Meldungen

 

Dienstag, 11.12.2007 13:53 - Alter: 15 Jahre

Blattspielwettbewerb an der HMTH

Am 1. Dezember 2007 hat in der HMTH der bereits 7. Karl-Bergemann-Blattspielwettbewerb für Pianistinnen und Pianisten stattgefunden. Veranstalter des Wettbewerbs sind die HMTH und der Förderkreis der HMTH.

Die Preisträger dieses Jahres:

  • 1. Preis: Oskar Jezior, ME mit Hauptfach Klavier im 7. Semester bei Prof. Raekallio
  • 3. Preise: Ah Ruem Ahn, KA mit Hauptfach Klavier im 8. Semester bei Frau Margolina-Hait; Claire Huangci, KA mit Hauptfach Klavier im 1. Semester bei Prof. Vardi; Esther Park, Soloklasse Klavier im 1. Semester bei Prof. Goetzke

Ein 2. Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

In die Endrunde kamen außerdem:
Shih-Wie Chen, ME mit Hauptfach Klavier im 9. Semester bei Prof. Raekallio
Sunghoon Hwang, Soloklasse Klavier im 2. Semester bei Mi-Kyung Kim und Prof. Steen-Nökleberg
Hyun-Jee Moon, KA mit Hauptfach Klavier im 9. Semester bei Prof. Goetzke

Teilnahmebereichtigt waren auch in diesem Jahr alle Klavierstudentinnen und -studenten der HMTH, nicht nur Hauptfach-Pianisten. Pianistinnen und Pianisten, die bereits im Beruf stehen, wie z. B. Lehrbeauftragte der HMTH, sind beim Blattspielwettbewerb generell nicht zugelassen.

Zu spielen waren pro Runde zwei Werke aus unterschiedlichen Epochen, Länge jeweils 2-3 Seiten. Wie immer suchte die Jury die Stücke erst unmittelbar vor Beginn des Wettbewerbs aus. Die Teilnehmer hatten pro Stück vor Beginn ihres Spiels eine Minute Zeit, dieses zu studieren.

Die Bewertung erfolgte nach Punkten (1-25) und nach folgenden Kriterien:

  • richtiges Lesen des Notentextes
  • musikalische Gesaltung
  • Sicherheit in stilistischen Fragen
  • angemessenes Tempo

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mindestens 21 Punkte erringen konnten, kamen in die zweite Runde.

Die Jury:
Prof. Markus Becker, Prof. Bernd Goetzke, Prof. Erika Lux (Vorsitzende), Elena Margolina-Hait, Prof. Christopher Oakden

Die Preise:
Der Förderkreis der HMTH stiftete drei Preise:
1. Preis á 600 €, 2. Preis á 400 €, 3. Preis á 300 €
Außerdem erhielten alle Teilnehmer der zweiten Runde eine Urkunde.