Meldungen

 

Mittwoch, 30.05.2007 12:20 - Alter: 15 Jahre

Das ist meine Küche

Eine filmische Reise in einen banalen, alltäglichen, häuslich zentralen und doch - insbesondere in der weiblichen Wahrnehmung - oft problematischen, widersprüchlichen Raum.

Ein außergewöhnliches Projekt präsentiert das Gleichstellungsbüro der Hochschule für Musik und Theater Hannover (HMTH) am Dienstag, den 5. Juni um 19.30 Uhr im Konzert- und Theatersaal der HMTH Neues Haus 1: Gezeigt wird ein Film von Susan Chales de Beaulieu, indem sechs Frauen vor der Kamera ihre Küchen beschreiben. Ein alltäglicher Lebens- und Arbeitsraum wird durch eine Befragung zu einem Ort des Erforschens und Unbekannten. Alltägliche Aufgaben, persönliche Ordnungssysteme, die Wahrnehmung von Geräuschen und Zeitabläufen, die unterschiedliche Bewertung von Objekten und von sich selbst in diesem Raum sind Gegenstand der Befragung. Dabei wandelt sich im Verlauf der Präsentation die Bitte „Beschreibe mir Deine Küche“ unmerklich zur Frage „Wer bist Du?“.

Musikalisch gewürzt wird die Filmvorführung mit Dr. Rankolewskis Küchenlabor, einer Performance von Sabine Worthmann in der die Komponistin als Dr. Rankolewski Küchenutensilien auf ihre Tauglichkeit als musikalische Geräuschgeber untersucht. Sie deckt die ungeahnten musikalischen Potentiale in Küchengeräten auf: Erbarmungsloses Stakkato von Küchenmixern bildet dabei ein solides Fundament für Rückkopplungen, kontrastierend bergen Eierschneider engelsharfengleich zarte Melodien  - Die Küche als Ort für Ekstase und Poesie.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Projekt und seinen Macherinnen finden Sie hier