Meldungen

 

Donnerstag, 24.05.2007 15:09 - Alter: 15 Jahre

Konzert zum 100. Todesjahr von Edvard Grieg in der Hochschule für Musik und Theater Hannover (HMTH)

Am 29. Mai 2007 um 19.30 Uhr bietet sich im Konzert- und Theatersaal, Neues Haus 1 der HMTH die seltene Gelegenheit, zwei etablierte norwegische Künstler mit Sonaten von Edvard Grieg zu erleben. Auf der Bühne stehen das Grieg Duo aus Oslo mit dem Geiger Ole Böhn und dem Pianisten Einar Steen- Nøkleberg. 

Das Programm des Konzerte widmet sich den Violinsonaten des norwegischen Komponisten.

Einar Steen- Nøkleberg ist seit 1994 Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Als gefragter Grieg - Kenner und - Interpret erhielt er zahlreiche Preise u.a. 1975 den Preis der Norwegischen Presse für seine Interpretation von Edvard Griegs Klavierkonzert. Das Gesamtwerk des norwegischen Komponisten führte er in Oslo, Bergen, London, New York und Tokyo auf, Teile daraus in Hamburg, München, Berlin und Paris. Unter seiner Leitung finden der "Concours Grieg" für Pianisten in Oslo und der Grieg-Wettbewerb für Komponisten statt. Neben seiner Professur in Hannover unterrichtet Einar Steen- Nøkleberg bei den Internationalen Sommerkursen am Mozarteum in Salzburg und an der Ecole Normale de Musique in Paris. Als Juror arbeitet er für viele bekannte Wettbewerbe.

Der norwegische Geiger Oleg Böhn kann eine beeindruckende Kariere als Solist, Kammermusiker und Lehrer vorweisen. Seit seinem Debüt 1969 konzertierte er regelmäßig mit Orchestern in Europa, den USA und Südamerika. Er arbeitete mit Dirigenten wie Moshe Atzmon, Herbert Blomstedt, James Conlon, Lukas Foss, Heinz Fricke, Michael Giehlen, Marek Janowski, Franz Welser-Möst und Oliver Knussen zusammen. Als Kammermusiker war Ole Böhn Mitglied des Trio du Nord, sowie erster Geiger des Leonardo Quartets. In gleicher Position spielt er seit 2004 im Vigeland Quartet.  Ole Böhn gibt weltweit Meisterkurse und ist Juror zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Der Eintritt zum Konzert kostet 4/3/2 €