Meldungen

 

Samstag, 11.07.2009 18:02 - Alter: 12 Jahre

Große Beteiliung am Weltkongress der Gesangspädagogen

Die Hochschule für Musik und Theater Hannover wird beim Weltkongress der Gesangspädagogen, ICVT7 in Paris vom 15. - 19. Juli 2009 gut vertreten sein. Es werden Gesanglehrer aus 35 Länder zu dem Kongress erwartet.

Prof. Norma Enns, Präsidentin der European Voice Teachers Association, ist intensiv in der Kongressplanung involviert gewesen, insbesondere durch das Young Professionals Projekt der EVTA.  Achtzehn angehende Sänger und Sänngerinnen aus ganz Europa sind zu dieser internationalen Fachtagung eingeladen worden. Sie werden dort ein Konzert veranstalten und für Meisterklassen und zahlreiche Präsentationen Repertoire aus aller Welt zu singen. 
Hinrich Horn, Klasse Prof. Jacques Schwarz (ehemals Prof. P. A. Ling), zuletzt an der HMTH als Figaro zu hören, wurde von einer internaionalen Jury ausgewählt, um den Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen zu vertreten. Zusammen mit Kollegen aus Wien und Paris werden die Professoren Enns und Schwarz diese jungen Sänger und Sängerinnen betreuen. Finanziert wird das Projekt hauptsächlich durch eine Zuwendung der Europäischen Union undr dem Leonardo da Vinci Lifelong Learning Programme.
Zusätzlich wird Prof. Marina Sandel, Vize-Präsidentin des BDG, Deutschland in den internationalen Gremien vertreten. Drei weitere Studierende werden in anderen Aufgaben auch dabei sein:  Alice Hoffmann (Klasse Prof. Norma Enns) und Johanna Baumann (Klasse Mechthild Kerz) als Helferinnen und Nicolas Kröger als Photograph für die Dokumentation.
Prof. Peter Anton Ling wird einen Vortrag über das Fachsystem in der Oper halten.