Meldungen

 

Donnerstag, 09.06.2011 15:29 - Alter: 10 Jahre

Deutscher Pianistenpreis für Amir Tebenikhin

Amir Tebenikhin aus der Klavierklasse Prof. Karl-Heinz Kämmerling hat den mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Pianistenpreis des International Piano Forums Frankfurt (IPFF) gewonnen. Die Auszeichnung war bereits am 8. April 2011 in der Alten Oper in Frankfurt am Main verliehen worden. Am 7. Juni 2011 wurde nun die HMTMH als ausbildende Hochschule geehrt: Maryam Maleki, Initiatorin des Preises und Mitglied des IPFF-Vorstands, übergab eine Frédéric-Chopin-Büste an Präsidentin Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann.

Bis zur Verleihung des Deutschen Pianistenpreises 2012 wird das von der KPM Königliche Porzellan Manufaktur Berlin gestiftete Kunstwerk in der HMTMH verbleiben. „Es hat Symbolkraft, dass diese Auszeichnung für herausragende junge Pianistinnen und Pianisten zuallererst den Weg nach Hannover gefunden hat“, freute sich Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann.

Auf Anraten seines Lehrers Prof. Karl-Heinz Kämmerling hatte Amir Tebenikhin in Frankfurt Schumanns selten gespielte Sonate Nr. 3 f-Moll op. 14 vorgetragen. Laut Dr. Nader Maleki, Vorstand des IPFF, sei die Entscheidung der zwölfköpfigen Fachjury überaus eindeutig ausgefallen. In der Begründung heißt es: „Amir Tebenikhin hat sich in einem großen Feld von erstklassigen Bewerbern der besten Studenten und Absolventen deutscher Musikhochschulen behaupten können und im Finale mit seinem großartigen Klavierspiel zu keinem Zeitpunkt Zweifel an der Singularität seines pianistischen und künstlerischen Könnens aufkommen lassen.“

Der „Deutsche Pianistenpreis“ ist eine Initiative des IPFF und wird in Zusammenarbeit mit den deutschen Musikhochschulen und der Musikmesse Frankfurt an herausragende junge Künstlerpersönlichkeiten vergeben. „Im Mittelpunkt stehen musikalische Kreativität und Ideenaustausch“, betonte Dr. Nader Maleki. „Der Wettbewerb soll eine Plattform für herausragende junge Künstlerpersönlichkeiten aus aller Welt sein und sich zu einem Gipfeltreffen international renommierter Pianisten entwickeln.“

Auf Initiative des IPFF wird Amir Tebenikhin am 14. Juni 2011 die Gelegenheit zu einem Vorspiel bei Paavo Järvi, Chefdirigent des hr-Sinfonieorchsters, erhalten. Ein Gemeinschaftskonzert mit dem renommierten Klangkörper sowie eine Einbindung in das in der Planung befindliche „Piano Skyline Festival“ stehen in Aussicht. „Beim Deutschen Pianistenpreis 2012, der am 24. März stattfinden wird, möchten wir Amir Tebenikhin gerne in der Jury begrüßen“, so Dr. Nader Maleki weiter.

Das International Piano Forum ist eine Initiative Frankfurter Persönlichkeiten und Freunde klassischer Klaviermusik. Schirmherrin ist die Oberbürgermeisterin Dr. h.c. Petra Roth.