Meldungen

 

Freitag, 18.03.2011 12:58 - Alter: 10 Jahre

3 Violinen für HMTMH-Studierende aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds

Alexandra Conunova, Elisabeth Gebhardt und Jakob Encke aus der Violinklasse von Professor Krzysztof Wegrzyn überzeugten in ihren Wertungsspielen Jury und Publikum des 19. Wettbewerbs des deutschen Musikinstrumentenfonds in Hamburg. Alexandra Conunova erhielt eine Santo Seraphin, Venedig 1735. Elisabeth Gebhardt darf die kommenden zwei Jahre eine 
Gaietanus Gagliano, Neapel 1849, spielen. Und eine Pietro Pallotta, Perugia (1788 - 1822) wurde schließlich für Jakob Encke bereitgestellt.

Die Deutsche Stiftung Musikleben vergab im Februar 2011 beim 19. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds in Hamburg kostbare Streichinstrumente aus ihrem Instrumentenfonds leihweise an junge Spitzenmusiker aus ganz Deutschland. 53 Kandidaten im Alter zwischen 13 und 28 Jahren präsentierten drei Tage lang im Museum für Kunst und Gewerbe der Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz von Prof. Thomas Brandis (Violine, Berlin) ihr Können; 47 dürfen nun für zunächst ein oder sogar zwei Jahre auf hervorragenden Meisterwerken der Instrumentenbaukunst spielen. Beim Preisträgerkonzert am Sonntag (27. Februar 2011) überreichte die Stiftung 19 Geigen, 1 Bratsche und 7 Celli an die Preisträger des Wettbewerbs 2011 und verlängerte die Leihfristen für 20 Instrumente.