Meldungen

 

Montag, 19.11.2012 13:37 - Alter: 10 Jahre

Cellisten eröffen "kestnerklänge"

Musik trifft Kunst: Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) und die kestnergesellschaft präsentieren ab 29. November 2012 mit »kestnerklänge« ein neues gemeinsames Veranstaltungsformat.

Jeden Donnerstag um 13 Uhr verwandelt zukünftig Musik die Hallen und Kunstwerke der kestnergesellschaft: Studierende der HMTMH arbeiten für ca. 1,5 Stunden in den Ausstellungshallen an der Goseriede an ihrem Programm. Die Violoncelloklasse von Professor Leonid Gorokhov macht den Anfang. Die internationalen Musikerinnen und Musiker sind wöchentlich bis Februar 2013 während der Ausstellung »Kris Martin | Every Day of the Weak« (23. November 2012 bis 3. Februar 2013) erlebbar.

Besucher erhalten mit dem neuen Veranstaltungsformat »kestnerklänge« die Möglichkeit, zeitgenössische Kunst in einer einmaligen Kombination mit Musik zu entdecken. Neben den kostenfreien Lunch-Break-Führungen, die mittwochs um 13 Uhr angeboten werden, bietet die kestnergesellschaft nun zusammen mit der Hochschule ein weiteres kulturelles Angebot zur Mittagszeit. Und wie die Lunch-Break-Führung, ist auch »kestnerklänge« bereits im regulären Eintrittspreis enthalten.

»kestnerklänge« pausiert in den Semesterferien der HMTMH. Ab April 2013 setzt eine neue Klasse die Reihe in der kestnergesellschaft fort.

Kontakt:

Melanie Bertram
Leitung Marketing und Kommunikation
0511 31002 81 | melanie.bertram@hmtm-hannover.de

Konstantin Wenzel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kestnergesellschaft:
0511 70120 16 | presse@kestnergesellschaft.de