Meldungen

 

Donnerstag, 15.11.2012 15:17 - Alter: 10 Jahre

Erste Ausstellung in der Villa Seligmann

„Heben Sie das gut auf!“ ist der Titel der ersten Ausstellung in der Villa Seligmann. Noch bis zum 1. Dezember 2012 präsentiert das Europäische Zentrum für jüdische Musik die Sammlung von Oberkantor Nathan Saretzki, der in der Reichspogromnacht von 1938 Notenbände und Handschriften aus den Flammen der Frankfurter Hauptsynagoge rettete.

Vor seiner Deportation übergab Saretzki die Noten an eine nichtjüdische Familie, die sie Jahrzehnte später dem Sohn des Oberkantors überließ. Dieser wiederum schenkte sie dem EZJM als bedeutenden Bestandteil der Institutssammlungen.

Die Schautafeln der Ausstellung rekonstruieren u. a. die Geschichte der jüdischen Musik und der zerstörten Synagogen in Frankfurt und Hannover sowie das Leben von Komponisten, deren Handschriften zu den 1938 geretteten Noten gehören.

„Heben Sie das gut auf“ ist dienstags und donnerstags von 10-13 Uhr, zu den Veranstaltungen sowie nach Vereinbarung geöffnet. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.