Meldungen

 

Dienstag, 05.02.2013 07:57 - Alter: 5 Jahre

Institut für Jazz|Rock|Pop gründet sich

Auf Beschluss von Präsidium und Senat ist das Institut für Jazz|Rock|Pop der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gegründet worden. Die neue Organisationsform für die Fachgruppe „JRP“ zielt auf eine Stärkung der Kompetenzen und des fachspezifischen Erscheinungsbildes in künstlerischer, wissenschaftlicher und pädagogischer Hinsicht: Seit 1985 hat sich der Studienbereich JazzRockPop der HMTMH durch seine inhaltliche Bandbreite ebenso wie durch die die Vernetzung von Studiengängen und Weiterbildungsangeboten mit einem viel beachteten Workshopsystem und der wissenschaftlichen Infrastruktur der Hochschule wichtige Alleinstellungsmerkmale erarbeitet.

Ein Schwerpunkt der künftigen Arbeit soll auf der Vernetzung mit hochschulinternen und externen Institutionen, auf der Reflexion aktueller Strömungen der Jazz-, Rock- und Popmusik und der Durchführung von Konzertveranstaltungen für Studierende in Kooperationsformaten liegen. Weiterhin geht es u. a. um eine Verbesserung der Berufschancen für Absolventinnen und Absolventen und um die Vernetzung mit Alumni.

Im Bereich der Lehre liegt der Fokus u. a. auf der Umsetzung und Optimierung der Studien- und Prüfungsordnungen, auf der Bereitstellung von Weiterbildungsangeboten für den Nicht-Hochschulbereich und – im Bereich Forschung – auf der Förderung der Publikationstätigkeit sowie auf der Teilnahme an bzw. Ausrichtung von wissenschaftlichen Zusammenkünften.

Das Institut für Jazz|Rock|Pop ist das fünfte künstlerische Institut der HMTMH. Im wissenschaftlichen Bereich bestehen aktuell sechs Zusammenschlüsse.

Weitere Informationen auf der Seite http://www.jrp.hmtm-hannover.de/