Meldungen

 

Mittwoch, 04.09.2013 19:05 - Alter: 5 Jahre

Zum Tode von Prof. Christoph Wagner

Die Mitglieder der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover nehmen Anteil am Tod von Prof. Christoph Wagner (20. Mai 1931 – 30. August 2013).

Christoph Wagner wurde 1974 an die Staatliche Hochschule für Musik und Theater Hannover berufen und gründete hier im gleichen Jahr das Institut für Musikphysiologie (bis 1979 unter dem Namen „Institut für experimentelle Musikpädagogik“). Er legte den Grundstein für die Verankerung musikphysiologischer Forschung und Lehre an europäischen Musikhochschulen.

Der Musiker und Mediziner arbeitete an der Weiterentwicklung der biomechanischen Handdiagnostik und der Objektivierung des musikalisch-technischen Könnens. In Hannover führte er zahlreiche Modellstudien zu den Themen Musikphysiologie und Musikermedizin durch. Christoph Wagner war Mitbegründer des Arbeitskreises "Ärzte für Musiker" Hannover und initiierte das erste internationale und interdisziplinäre Symposium in Deutschland zum Thema "Medizinische Probleme bei Instrumentalisten - Ursachen und Prävention".
1993 übergab er das Hochschulinstitut an den Neurologen Prof. Dr. Eckart Altenmüller.