Meldungen

 

Dienstag, 13.05.2014 15:13 - Alter: 5 Jahre

"Musique pour Ubu" in Endauswahl

Das kompositionspädagogische Kooperationsprojekt „Musique pour Ubu!“ von HMTMH, Staatsoper Hannover und Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen ist beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp 2014 – Die Bildungsinitiative der Kulturstiftung der Länder“ in der Sparte „Musik“ in die Endauswahl gekommen. Die Bekanntgabe der 30 Preisträger und des Gesamtsiegers wird am 19. September 2014 in der Berliner Philharmonie in Anwesenheit des Schirmherrn, Bundespräsident Joachim Gauck, erfolgen.

Ausgehend von Bernd Alois Zimmermanns Werk „Musique pour les soupers du Roi Ubu“ hatten sich die Schülerinnen und Schüler des Musikkurses der Klasse 11 des Hannah-Arendt-Gymnasiums Barsinghausen mit Zimmermanns Schaffen auseinandergesetzt und – unterstützt vom Komponisten Tobias Klich und neun Studierenden aus musikpädagogischen Studiengängen der HMTMH – eigene „Zitatkompositionen“ entwickelt. Die Projektergebnisse waren in Form von Klanginstallationen am 16. und 17. Februar 2014 im Rahmen des 5. Sinfoniekonzertes und des Festes für Bernd Alois Zimmermann in der Staatsoper Hannover präsentiert worden.

Federführend in dem kompositionspädagogischen Projekt waren Prof. Dr. Andrea Welte (Musikpädagogik, HMTMH), Tobias Klich (Komponist), Tamara Schmidt (Musiktheaterpädagogik Staatsoper Hannover) und Alban Peters (Fachlehrer Musik, Hannah-Arendt-Gymnasium Barsinghausen).

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative ruft die Kulturstiftung der Länder jedes Jahr bundesweit zum Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ für Kultur und Schule auf. Kinder und Jugendliche sollen in der Schule die Möglichkeit erhalten, sich aktiv in kulturellen Projekten zu engagieren und eigene künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Gemeinsam mit außerschulischen Partnern – kulturellen Einrichtungen oder Künstlern – können Schüler/innen und Lehrer/innen neue Ideen entwickeln und umsetzen.