Meldungen

 

Donnerstag, 14.01.2016 15:17 - Alter: 6 Jahre

Dr. Raphael D. Thöne für Hörbuchpreis nominiert

Das SWR-Hörspiel zu Jowgenij Samjatins Dystopie „Wir“ ist für den Deutschen Hörbuchpreis 2016 in der Kategorie "Bestes Hörspiel" nominiert. HMTMH-Dozent Dr. Raphael D. Thöne schrieb für das Radio-Sinfonieorchester des SWR die Komposition für die Hörspielfassung.

Die Jury begründete die Nominierung wie folgt:
Mit der vom Radio-Sinfonieorchester des SWR groß instrumentierten Komposition von Dr. Raphael D. Thöne bekommt die Hörspielfassung von Jewgenij Samjatins Dystopie „Wir“ in der Regie von Christoph Kalkowski die akustische Qualitä̈t eines sowjetischen Monumentalfilms. Zusammen mit dem ausgefeilten Sounddesign und den Stimmen von Andreas Pietschmann als D-503, Jana Schulz als I-330 und Hanns Zischler in der Doppelrolle als Wohltäter und Fonolektor entwickelt das Hörspiel eine beunruhigend gegenwärtige Anmutung.

Die Preisverleihung findet am 8. März 2016 um 20:05 Uhr im WDR-Funkhaus in Köln statt. 

Weitere Informationen: http://www.deutscher-hoerbuchpreis.de/dhp-2016/die-nominierungen.html