Meldungen

 

Montag, 03.04.2017 15:04 - Alter: 5 Jahre

Klavierprofessor Arie Vardi erhält höchste Auszeichnung Israels

Der „Israel-Preis“ wird am 2. Mai 2017 an Personen und Organisationen mit israelischer Staatsbürgerschaft vergeben, die sich herausragend verdient gemacht haben.

Der Pianist Arie Vardi, Professor der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wird am 2. Mai 2017 mit dem Preis des Staates Israel für sein enormes Engagement für die Klavierausbildung ausgezeichnet. Dies kündigte der israelische Bildungsminister Naftali Bennett an.

Der Israel-Preis ist die höchste Auszeichnung des Landes. Er wird jährlich am Vorabend des israelischen Unabhängigkeitstages in einer Staatszeremonie in Jerusalem vergeben. Die Empfänger sind israelische Bürger oder Organisationen, die Spitzenleistungen in einem der folgenden Bereiche unter Beweis gestellt haben: Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften und Judaistik; Naturwissenschaften; Kultur, Kunst, Kommunikation und Sport; sowie Lebenswerk und besondere Verdienste um die Nation.

Der Preisausschuss lobte Arie Vardis Beitrag zur Weiterentwicklung der klassischen Musik in Israel und seine Rolle als engagierter Pädagoge. Viele seiner Schülerinnen und Schüler sind heute weltberühmte Pianist(inn)en. Auch stellte das Komitee seinen Einfluss auf die Entwicklung israelischer Musik und israelischer Musizierender im Ausland durch umfangreiche Aktivitäten heraus, nicht nur als Pianist, sondern auch als renommierter internationaler Lehrer und Jurymitglied internationaler Klavierwettbewerbe.

Arie Vardi, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert, zählt zu den bedeutendsten Pianisten Israels. Er studierte Klavier in Israel und in Basel (bei Paul Baumgartner) und Komposition bei Pierre Boulez und Karlheinz Stockhausen. Nach dem Gewinn des Chopin-Wettbewerbs in Israel und des Enescu-Wettbewerbs in Bukarest konzertierte er weltweit als Solist mit fast allen namhaften Orchestern unter der Leitung von u.a. Paul Paray, Zubin Mehta, David Zinman und Kurt Masur. Sein Repertoire umfasst die kompletten Klavierkonzerte von Bach und Mozart sowie das Gesamtwerk von Debussy und Ravel. Viele seiner RCA-CDs gewannen internationale Auszeichnungen.

Er unterrichtet als Professor an der Rubin Academy of Music (Tel Aviv University) und seit 1987 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Mehr als 30 seiner Studierenden gewannen erste Preise bei renommierten internationalen Wettbewerben. Als Juror ist er in vielen wichtigen Wettbewerben tätig, so unter anderem in Peking, Cleveland, Hamamatsu, Leeds, Mailand, Moskau, München, Forth Worth, Salt Lake City, Santander, Sydney, Tokyo, Wien und Warschau. In Israel ist Arie Vardi durch Gesprächskonzerte und Konzerte sowie durch seine eigene Fernsehsendung "Intermezzo mit Arik" in der Öffentlichkeit bekannt.