Meldungen

 

Dienstag, 20.06.2017 13:14 - Alter: 5 Jahre

Zukunftsfähig aufgestellt

Die HMTMH ist heute in Berlin erneut für ihre Entwicklung von familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen mit dem Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“ ausgezeichnet worden. Das Zertifikat nahm Birgit Fritzen, an der HMTMH  Gleichstellungsbeauftragte und Projektleitung des audit fgh, von Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie Stiftung, entgegen. Insgesamt erhielten 353 Arbeitgeber – 159 Unternehmen, 153 Institutionen und 41 Hochschulen – die Auszeichnung.

Voraussetzung für das drei Jahre gültige Zertifikat ist die erfolgreiche Durchführung des audit familiengerechte hochschule, das von der berufundfamilie Service GmbH angeboten wird. Das Managementinstrument sorgt dafür, dass familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen strategisch verankert und gesteuert und nachhaltig umgesetzt werden.

„Unternehmen, Institutionen und Hochschulen, die das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen, gestalten zukunftsfähige Personalpolitik“, betont Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH. „Dazu zählt nicht nur, thematisch gewappnet zu sein – etwa Kinderbetreuung genauso in den Blick zu nehmen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sowie Arbeit und Alter oder das Gesundheitsmanagement und die Digitalisierung. Will die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben erfolgreich sein und zur Arbeitgeberattraktivität beitragen, muss sie stärker denn je die individuellen Bedarfe der Beschäftigten bzw. Studierenden in den Blick nehmen. Das Spannungsfeld zwischen betrieblichen, persönlichen und Teambelangen zu managen, das ist die Führungsaufgabe schlechthin.“

„Dass der Status der HMTMH als familiengerechte Arbeitgeberin nun schon zum dritten Mal bestätigt wird, erfüllt mich mit Stolz und Freude. Die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie muss immer wieder auf den Prüfstand gestellt und weiterentwickelt werden. Dieser wichtigen Aufgabe widmen wir uns kontinuierlich, auf unterschiedlichsten Ebenen und mit Erfolg auf den vielfältigen Karrierewegen einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule“, so Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zählt zu den 123 Arbeitgebern, die das Verfahren zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben. Das Ziel, sich dem Prozess der Auditierung zu stellen, hatte die HMTMH bereits in ihrem Gleichstellungskonzept von 2008 festgeschrieben. Im Dezember 2009 unterzeichnete das Präsidium den ersten Vertrag zur  Erlangung des audit familiengerechte hochschule.

An Niedersachsens einziger Musikhochschule können 245 Beschäftigte von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Das Angebot umfasst aktuell u. a. die Beratung von Eltern und  Pflegenden im Familienservice, zwei Eltern-Kind-Räume für selbst organisierte Kinderbetreuung, Informationsver¬anstaltungen zum Thema Pflege und die Durchführung eines jährlichen Gesundheitstags.

Die Hochschule will nun das Thema Familiengerechtigkeit in ihren Hochschulentwicklungsplan aufnehmen und systematisch das Thema „Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten gegenüber Studierenden mit Familie“ thematisieren. Beispiele für direkte Maßnahmen an der Basis sind die Erprobung von Lernsamstagen mit Kinderbetreuung für Promovierende und Studierende mit Kindern sowie die Möglichkeit für Beschäftigte, im Einzelfall aus familiären und/oder gesundheitlichen Gründen zeitweise ortsflexibles Arbeiten mit ihren Vorgesetzten zu diskutieren und zu erproben.

Die berufundfamilie Service GmbH begleitet Unternehmen, Institutionen und Hochschulen bei der Umsetzung einer nachhaltigen familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik und der Gestaltung familiengerechter Forschungs- und Studienbedingungen. Ihr zentrales Angebot ist das audit berufundfamilie/audit familiengerechte hochschule, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Das audit steht unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley und Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries.

Seit der Einführung des audit im Jahr 1998 wurden über 1.600 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Aktuell sind insgesamt 971 Arbeitgeber zertifiziert, darunter 482 Unternehmen, 379 Institutionen und 110 Hochschulen. Davon können 1,86 Millionen Beschäftigte und 1,46 Millionen Studierende profitieren.

Ansprechpartnerin im Haus:
Kristina Kräft
Leiterin Familienservice/Geschäftsführung audit fgh
Neues Haus 1/ Büro Hindenburgstraße 2-4
30175 Hannover
Telefon: +49 (0)511 3100-7621
E-Mail: familienservice@hmtm-hannover.de
Website: https://www.hmtm-hannover.de/?id=6944

Weitere Informationen: http://www.berufundfamilie.de/informationen-fuer/presse