Meldungen

 

Dienstag, 20.11.2018 17:41 - Alter: 364 Tage

Niedersächsischer Verdienstorden für Prof. Krzysztof Wegrzyn

Hohe Auszeichnung für Prof. Krzysztof Wegrzyn: Dem Vizepräsidenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wurde am 19. November 2018 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler ausgehändigt. Die Ehrung im Gästehaus der Landesregierung würdigte den „exzellenten Violinisten, (…) renommierten Hochschulprofessor und (…) überaus engagierten Mitgestalter der Niedersächsischen Musikszene“ für seinen jahrzehntelangen verdienstvollen Einsatz „im Musikland Niedersachsen und weit darüber hinaus“. Bereits im Jahr 2004 war dem in Danzig geborenen Künstler der Musikpreis des Landes Niedersachsens verliehen worden.

Als prägnantes Beispiel dafür, wie sich Krzysztof Wegrzyn um die musikalische Exzellenz seines Bundeslandes verdient gemacht habe, hob Björn Thümler den Joseph Joachim Violinwettbewerb hervor, den Wegrzyn initiiert und als künstlerischer Leiter über zehn Ausgaben maßgeblich geprägt hat: „Mit Ihrem hohen künstlerischen Anspruch und durch Ihre internationale Vernetzung haben Sie dazu beigetragen, dass der Wettbewerb sich zu einem der weltweit renommiertesten Violinwettbewerbe entwickeln konnte. Darauf können wir als Kulturland Niedersachsen stolz sein!“

Durch seine langjährige Tätigkeit als Erster Konzertmeister des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover und seine Professur an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover verbinde Krzysztof Wegrzyns Lebensweg „zwei der wichtigsten musikalischen Einrichtungen des Landes Niedersachsen“. Besonderen Dank verdiene sein Engagement für Vernetzung (als stellvertretender Vorsitzender der Joseph Joachim Akademie), für soziale Tätigkeiten (als Gründungsmitglied und Vorstand des hannoverschen Vereins „Live Music Now“) und für Spitzenkultur in der Breite („Internationales Musikfest Goslar – Harz“ und „Braunlager Maikonzerte“).

Das Verdienstkreuz 1. Klasse ist eine Ordensstufe des Niedersächsischen Verdienstordens, mit dem Verdienste mit besonderem landespolitischem Gewicht gewürdigt werden. Seine Verleihung erfordert eine selbstständige, auszeichnungswürdige Leistung für das allgemeine Wohl, die mit großem persönlichen Einsatz und unter Zurückstellung von eigenen Interessen längere Zeit zur Förderung wichtiger staatlicher und gesellschaftlicher Belange ausgeübt wird. Die Auszeichnungswürdigkeit bestimmt sich nach dem der Leistung zugrunde liegenden Maß an Gemeinsinn, Sachkenntnis und Tatkraft sowie nach ihrer Bedeutung für das allgemeine Wohl.