Meldungen

 

Montag, 29.10.2018 12:55 - Alter: 47 Tage

3. Preis im Joseph Joachim Violinwettbewerb

Mit einer Preisträgerin aus Reihen der HMTMH ist am 27. Oktober 2018 der 10. Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover zu Ende gegangen.  Die Wettbewerbsjury vergab den 3. Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes „Hauch“ von Rebecca Saunders an Bachelorstudentin Cosima Soulez Lariviere aus der Klasse von Prof. Krzysztof Wegrzyn.

Erstmals umfasste auch das Finale des Joseph Joachim Violinwettbewerbs zwei herausfordernde Runden. In Finalrunde 1 musste sich die sechs Finalistinnen und Finalisten als Primaria/Primarius in einem Streichquintett an der Seite der Mitglieder des Kuss Quartetts beweisen. In Finalrunde 2 wechselt der Wettbewerb vom Richard Jakoby Saal der HMTMH in den Großen Sendesaal des NDR. Hier spielten die Geigerinnen und Geiger an der Seite der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des Chefdirigenten Andrew Manze ihr großes Violinkonzert.

Seit 1991 richtet die Stiftung Niedersachsen den „Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover“ unter der künstlerischen Leitung von Prof. Krzysztof Wegrzyn aus. Namensgeber ist der Ausnahmemusiker Joseph Joachim, der als Konzertmeister in Hannover wirkte und von hier aus seine internationale Karriere begann. Auch der Wettbewerb ist Startpunkt für internationale Karrieren der Violinistinnen und Violinisten, die sich alle drei Jahre bewerben. 2018 waren 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start.