Meldungen

 

Dienstag, 15.12.2020 16:57 - Alter: 40 Tage

DAAD-Preis für Cellist Tim Posner

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover hat Tim Posner, Student der Soloklasse im Fach Violoncello, am 8. Dezember 2020 den DAAD-Preis verliehen. Die Auszeichnung des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) würdigt herausragende akademische Leistungen sowie besonderes gesellschaftliches Engagement von internationalen Studierenden an deutschen Hochschulen. Die persönliche Gratulation durch HMTMH-Präsidentin Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann wird pandemiebedingt im neuen Jahr stattfinden.

Die Kunst der Musik in die Gesellschaft zu tragen – dieser Aufgabe verschreibt sich der 1995 in London geborene Cellist mit außergewöhnlich hohem Einsatz. Wichtig ist ihm dabei sowohl der künstlerische Aspekt im Bereich Nachwuchsförderung wie auch der zwischenmenschliche Austausch über das Medium Musik.

Seit mehr als vier Jahren unterstützt Tim Posner aktiv den Braunschweiger Verein KinderKlassik.com. Im Namen des Vereins organisiert er Konzerte für und mit sozial benachteiligten Kindern, Konzerte in Seniorenheimen, in Krankenhäusern und auf Palliativstationen, aber auch in Kindergärten, im Wald – oder sogar auf Baustellen! Ziel der Initiative ist es, junge Nachwuchsmusiker*innen in ihrer künstlerischen Entwicklung zu fördern und Selbstvertrauen und Freude am Vorspiel zu vermitteln. Durch sein eigenes Solospiel schenkt Tim Posner Senior*innen und Trauernden wertvolle Momente und nimmt sich im Anschluss Zeit für persönliche Gespräche.

Der DAAD-Preis wird seit mittlerweile über zehn Jahren aus Mitteln des Auswärtigen Amtes vergeben und soll deutlich machen, welche Bereicherung internationale Studierende für die Hochschulgemeinschaft darstellen.