Meldungen

 

Montag, 07.12.2020 17:07 - Alter: 84 Tage

Projekt „ImproKultur“ bei „Herrenhausen Late“

Zur Freude des wissenschaftsinteressierten Publikums hat am 27. Oktober 2020, kurz vor dem erneuten (Teil-)Lockdown, noch eine Ausgabe von „Herrenhausen Late – ScienceMusicFriends“ im Schloss Herrenhausen stattgefunden. Unter dem Titel „Let's improvise! Brücken bauen mit Musik“ sprach Andrea Welte, Professorin für Musikpädagogik an der HMTMH und Leiterin des Projekts „ImproKultur“ am Institut für musikpädagogische Forschung, über Potenziale des kreativen Musizierens im Kontext von sozialer und kultureller Diversität.

Einen gekürzten Live-Mitschnitt des interessanten und unterhaltsamen Abends bietet die VolkswagenStiftung in ihrer Mediathek an.

„Herrenhausen Late – ScienceMusicFriends“ ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der VolkswagenStiftung, der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, der Leibniz Universität Hannover, der Medizinischen Hochschule Hannover und der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Im „Normalfall“ vier Mal pro Jahr präsentieren Wissenschaftler*innen hier in lockerer Form die Forschung, die ihnen besonders am Herzen liegt. Dafür wird der Veranstaltungsort in eine Lounge mit Sitzecken, kleiner Bühne, Musik und Getränken an der Bar verwandelt.