Meldungen

 

Montag, 20.01.2020 16:27 - Alter: 202 Tage

Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb: 1. Preis für Baum Quartett

Mit hervorragenden fünf Auszeichnungen für die HMTMH ist am 19. Januar 2020 der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb in Berlin zu Ende gegangen: Im Fach Streichquartett gewann das Baum Quartett aus der Kammermusikklasse von Prof. Oliver Wille den 1. Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes. Das Cheng Quartett, ebenfalls aus der Klasse von Prof. Oliver Wille, wurde 2. Preisträger. Im Fach Gesang brillierte Ekaterina Chayka-Rubinstein: Der Mezzosopranistin aus der Klasse von Prof. Marina Sandel wurde der 3. Preis sowie der „Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland“ zuteil. 

Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wird gemeinsam von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) und der Universität der Künste Berlin ausgerichtet und für zwei jährlich wechselnde musikalische Fächer ausgeschrieben. 2020 versammelte Deutschlands ältester Nachwuchs-Klassikwettbewerb insgesamt 36 junge Sängerinnen und Sänger sowie zwölf Ensembles. Jede der 24 in der RKM vertretenen Hochschulen entsendete maximal zwei Studierende bzw. Ensembles pro Fach.

Den spektakulären Abschluss im Konzerthaus am Gendarmenmarkt markierte das Konzert der Preisträger*innen zusammen mit dem Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Julien Salemkour.

Herzlichen Glückwunsch!