Meldungen

 

Dienstag, 25.05.2021 12:33 - Alter: 18 Tage

1. Preis für Yeon-Min Park

Yeon-Min Park hat die renommierte George Enescu International Piano Competition gewonnen. Im Finale am 23. Mai 2021 in Bukarest überzeugte die Soloklassen-Studentin aus der Klavierklasse von Prof. Bernd Goetzke mit ihrer Darbietung des Klavierkonzerts Nr. 3 von Sergej Rachmaninow, begleitet vom George Enescu Philharmonic Orchestra unter der Leitung von John Axelrod. Für die beste Interpretation eines Werkes von Enescu im Semifinale, der Suite Nr. 2 „Des Cloches sonores“, erhielt sie eine Special Mention der Jury.

Der erste Preis der George Enescu International Piano Competition 2020/2021 ist mit 15.000 Euro dotiert. Darüber hinaus schließen sich für Yeon-Min Park verschiedene Konzertverpflichtungen an, u. a. beim George Enescu Festival 2021 (28. August bis 26. September) mit Stravinskys Klavierkonzert unter der Leitung von Vladimir Jurowski sowie im Wiener Musikverein (15. Oktober) zusammen mit dem Symphonieorchester des Slowakischen Rundfunks unter der Leitung von Yalchin Adigezalov.

Der Wettbewerb war in zwei Phasen ausgetragen worden: Eine am 29. August 2020 gestartete Online-Phase wurde am 20. September 2020 mit der Bekanntgabe der acht Semifinalist*innen abgeschlossen. Das Semifinale sowie das Finale der besten drei fanden vom 12. bis 23. Mai 2021 vor Publikum im Athenäum in Bukarest statt.

Herzlichen Glückwunsch!