Meldungen

 

Dienstag, 30.11.2021 14:29 - Alter: 58 Tage

„Dr. Gerda Rohde Preis verliehen“

Suah Ye (Klavier), Elisabeth Kuen (Künstlerische Ausbildung, Hauptfach Violine) und Johannes Berndt (Dirigieren, Studienrichtung Orchesterleitung) sind die Preisträger*innen des „Dr. Gerda Rohde Preises zur Förderung junger Musiktalente“ 2021. Die mit jeweils 4.000 Euro dotierte Auszeichnung wird an Studierende vergeben, die ihr Bachelorstudium an der HMTMH mit Bestnote absolviert haben und an selber Stelle ein Masterstudium anschließen. Die Verleihung fand am 29. November im Rahmen des Konzerts „Playground for Angels“ mit dem Blechbläserensemble unter Leitung von Prof. Jonas Bylund statt. Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann und Gunther Schlosser, Nachlassverwalter von Gerda Rohde, beglückwünschten die Preisträger*innen im Richard Jakoby Saal zu ihren hervorragenden Leistungen.

Die Vergabe des „Dr. Gerda Rohde Preises“ wird ermöglicht durch die großzügige Nachlassspende der im Februar 2015 verstorbenen Gerda Rohde. Die hannoversche Zahnärztin pflegte zeitlebens eine tiefe Zuneigung zur klassischen Musik. Dem Wunsch der begeisterten Pianistin Gerda Rohde entsprechend, wird in jedem Studienjahr ein Absolvent des Bachelorstudiengangs Klavier ausgezeichnet. Die beiden weiteren Preise werden im jährlichen Wechsel in den Bereichen Saiteninstrumente oder Gesang sowie Holzblasinstrumente, Blechblasinstrumente und andere künstlerische Hauptfächer vergeben.

Der „Dr. Gerda Rohde Preis zur Förderung junger Musiktalente“ zählt zum weit gefächerten Stipendienprogramm der HMTMH. Das Preisgeld soll exzellente junge Künstler*innen darin unterstützen, auch ihr Masterstudium an der HMTMH erfolgreich zu gestalten.

Herzlichen Glückwunsch!