Meldungen

 

Donnerstag, 07.10.2021 15:18 - Alter: 12 Tage

Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes

Franziska Wientges (Masterstudiengang Instrumentalpädagogik / Klavier bei Prof. Alexander Schimpf), Juliane Witt (Bachelorstudiengang Künstlerische Ausbildung / Violine bei Prof. Elisabeth Kufferath) und Jan-Hendrik von Minden (3. Studienjahr Schauspiel) sind im September 2021 in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen worden.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Ihr Satzungsauftrag ist es, „die Hochschulbildung junger Menschen“ zu fördern, „deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“ Die Förderung beinhaltet eine monatliche Studienkostenpauschale sowie weitere finanzielle Hilfen abhängig von der finanziellen Situation der Familie. Zusätzlich steht allen Stipendiat*innen ein vielfältiges Bildungsprogramm offen.

Die HMTMH hatte die Studierenden nach einer internen Vorauswahl zur Förderung nominiert. Über die finale Auswahl in die Studienstiftung entschieden die unabhängigen Kommissionen „Musik“ bzw. „Darstellende Kunst“.

Herzlichen Glückwunsch!