Meldungen

 

Dienstag, 09.04.2024 14:41 - Alter: 40 Tage

Oldenburger Kompositionspreis für Marijana Janevska

Marijana Janevska, Studentin der Soloklasse bei Prof. Aaron Cassidy, erhält den Oldenburger Kompositionspreis für Zeitgenössische Musik 2024 der Stadt Oldenburg. Traditionell findet die Uraufführung der mit 3.000 Euro honorierten Auftragskomposition im Rahmen der Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises für Zeitgeschichte und Politik statt: Gemeinsam mit Alice und Pedro Vaz, Mitglieder des Ensembles Ars Moderna, interpretiert Janevska ihre Komposition für Violine, Viola und Violoncello am 6. Juni im Oldenburger Kulturzentrum PFL.

Marijana Janevska, geboren 1990 in Skopje, Mazedonien, studierte in ihrer Heimatstadt Violine und Komposition an der Fakultät für Musik. 2020 schloss sie an der HMTMH ihr Masterstudium Komposition bei Ming Tsao, Gordon Williamson und Joachim Heintz ab und gründete das „Ensemble Zeitstoff“ für Neue Musik.

Den Kompositionsauftrag erhielt sie auf einstimmige Empfehlung eines musikalischen Beirats. In der Begründung heißt es:

„Marijana Janevska überzeugt mit ihren ästhetisch und handwerklich sehr reifen Werken, die bereits auf verschiedenen internationalen Festivals und von renommierten Ensembles aufgeführt wurden. Neben dem Ausloten instrumentaler Möglichkeiten, die sie als ausgebildete Violinistin detailreich kennt, sind ihr Text und Stimme sowie Bewegung wichtige Ausdrucksmittel. Janevska sieht ihr künstlerisches Arbeiten als Brücke der Kommunikation zwischen dem menschlichen Dasein als Individuum einerseits und seiner Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlichen Gruppe andererseits. Mit großer Sensibilität erkundet sie dieses Spannungsfeld und rückt damit ihre Werke in einen gesamtgesellschaftlich-kritischen Kontext.“

Am 11. Juli 2024 um 19:30 Uhr gibt Marijana Janevska ihr Abschlusskonzert im Richard Jakoby Saal.