Meldungen

 

Dienstag, 21.05.2024 13:31 - Alter: 23 Tage

Neue Leitung für das fmg

Maria Behrendt übernimmt ab Oktober 2024 eine Juniorprofessur für Musikwissenschaft mit einem Schwerpunkt in Gender Studies sowie die Leitung des Forschungszentrums Musik und Gender (fmg) an der HMTMH.

Maria Behrendt studierte Musikwissenschaft, Medienwissenschaft und Französisch an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der University of Wales, Bangor. Von 2014 bis 2018 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, wo sie 2018 mit einer Arbeit zu romantischen Aspekten im deutschen Kunstlied der 1830er Jahre promoviert wurde. Nach einem Anschubstipendium der Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde sie 2021 Mitarbeiterin am Musikwissenschaftlichen Institut der Philipps-Universität Marburg. Zu ihren Forschungsinteressen zählen das Lied seit dem 19. Jahrhundert, Filmmusik, die Ästhetik der Romantik sowie Genderaspekte.

Maria Behrendt war von 2016 bis 2021 Sprecherin der Fachgruppe „Nachwuchsperspektiven“ der Gesellschaft für Musikforschung. Sie ist assoziiertes Mitglied (Alumna) des Graduiertenkollegs „Modell Romantik“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Gründungsmitglied des künstlerisch-wissenschaftlichen „trio pontes“ (mit Anna Schors und Paul Heller), Mitautorin der Podcasts „Musikgespräch“ und „Ein Like für Clara“ sowie Mitglied im Editorial Board der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung und im Postdoc Netzwerk Musik & Gender. Im Verlag Breitkopf & Härtel erschien kürzlich die von ihr herausgegebene Noten-Edition „Abendklänge – Nachtgesänge. Ausgewählte Lieder von Komponistinnen.“

(Foto Startseite: Christian Wolf)