Preisträger

 

Donnerstag, 09.02.2017 18:14 - Alter: 6 Jahre

Teresa Wenhart erhält Doktoranden-Stipendium

Die Studienstiftung des deutschen Volkes hat Teresa Wenhart, Doktorandin von Prof. Dr. Eckart Altenmüller am Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin der HMTMH, ein Stipendium zugesprochen. Die Promovendin am Zentrum für systemische Neurowissenschaften Hannover arbeitet an einem Projekt zur genaueren Erforschung des absoluten Gehörs und der Beziehung dieser Fertigkeit zu autistischen Zügen.

Im Rahmen dieses Projektes, welches Studien an professionellen Musikerinnen und Musikern mit absolutem Gehör und Personen mit Autismus-Spektrum-Störungen kombiniert, sollen genauere Einblicke in die Erscheinungsweise(n), die Entstehung und die Ursachen des absoluten Gehörs gewonnen werden. Langfristig könnte dies helfen, diagnostische und therapeutische Maßnahmen für autistische Züge bei Musikern und Nicht-Musikern zu entwickeln und zu verbessern.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Gemäß ihrer Satzung fördert sie „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen.“ Exzellente und gesellschaftlich engagierte Doktorandinnen und Doktoranden können gemeinsam mit ihren Betreuern ein Promotionsstipendium beantragen.