Preisträger

 

Dienstag, 02.10.2018 09:00 - Alter: 1 Jahre

WESPE-Erfolge für IFF-Studenten/-Alumnus

Julian Becker, Orgel, Jan-Aurel Dawidiuk, Klavier/Orgel und Jakow Pavlenko, Violine, gewannen beim „Wettbewerbsfestival der Sonderpreise WESPE“.In der Kategorie „Klassische Moderne“ erhielten Jakow Pavlenko, IFF, Klasse Prof. Ina Kertscher, und Jan-Aurel Dawidiuk, IFF-Alumnus und Jungstudent in der Klasse von Prof. Roland Krüger, den mit 800 Euro dotierten Preis der Bertold Hummel Stiftung für das „Divertimento“ aus dem Ballett „Der Kuss der Fee“ von Igor Strawinsky in der Fassung für Violine und Klavier.

Ebenfalls in dieser Kategorie gewann Julian Becker, IFF, Klasse Ulfert Smidt, den mit 400 Euro dotierten Preis der Hindemith Stiftung für die Interpretation des Stückes „Variations sur un thème de Clément Jannequin“ von Jehan Ariste Alain.

Jan-Aurel Dawidiuk war in zwei weiteren Kategorien erfolgreich: auf der Orgel in der Kategorie „Werk einer Komponistin“ mit „Hell und dunkel“ von Sofia Guabaidulina, der Preis in Höhe von 800 Euro wurde vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend gestiftet, und auf dem Klavier in der Kategorie „Werk der verfemten Musik“ für die Suite op. 13 von Pavel Haas, dafür erhielt Jan-Aurel Dawidiuk 700 Euro von der Landeshauptstadt Schwerin/Stadtwerke Schwerin.

Eingeladen zu dem Wettbewerb, der vom 21. bis 22. September 2018 in Lübeck stattfand, waren 1. Bundespreisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ 2018.