Pressemitteilungen

 

Donnerstag, 10.01.2008 16:41 - Alter: 12 Jahre

Das schlaue Füchslein

Opernprojekt der HMTH in Kooperation mit der FHH. Am 15. Februar feiert die Neuinszenierung von Leoš Janáčeks Oper „Das schlaue Füchslein“ feierlich Premiere im Konzert- und Theatersaal der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Studierende der HMTH singen und musizieren in enger Kooperation mit dem Studiengang Szenographie der Fachhochschule Hannover (FHH), die für gelungene und überraschende Kostüme und Bühnenbild verantwortlich zeichnen.

Die Tieroper „Das schlaue Füchslein“ behandelt symbolhaft das freie, durch keine Zivilisation verbildete ewige Naturgeschehen. Einen tschechischen Sommernachtstraum hat man sie daher auch schon genannt. Die fantastische Handlung voller zauberhafter Details beschwört den Gegensatz zwischen Zivilisation und „unverbildeter“ Natur herauf. So wenig wie das wilde Füchslein, Protagonistin der Oper, ein Leben in Gefangenschaft bei den Menschen zu führen vermag, so wenig kann das ungezähmte Naturkind Terynka ein bürgerliches Dasein ertragen und vermählt sich daher folgerichtig mit dem Landstreicher Haraschta. Aber außer dem Natur verbundenen Förster gelingt es sonst keinem weiteren Menschen der Handlung, sich von den Zwängen der Gesellschaft zu lösen.

Janáčeks Musik zeichnet liebevoll die poetischen Wirkungen des Stoffes, so vor allem die romantische Atmosphäre des Waldes und der Tiere. Kühne harmonische Verbindungen, sensible Instrumentation und charakteristische Rhythmik sind die Wahrzeichen der kunstvoll gearbeiteten Partitur. Der Komponist arbeitet mit Reihungsformen und nicht mit einer musikalischen Großform. Stilistisch nähert er sich dem Impressionismus Debussys, dessen reiche Harmonik und typische Konstruktionen mit Ganztonleitern er gezielt einsetzt.

Mitwirkende:
Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hannover
Mitgliederinnen des Mädchenchors Hannover
Regie: Prof. Matthias Remus
Musikalische Leitung: Prof. Martin Brauß
Bühne und Kostüme: Studiengang Szenographie der FHH (Bühne: Prof. Colin Walker
Kostüme: Prof. Maren Christensen-Gantenberg)
Weitere Vorstellungen:
16./ 17. und 18. Februar 2008, jeweils 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf:
Eintritt: 12 €/ 8 €/ erm. 6 €
Mo – Di 14:00 – 15:30 Uhr/ Do – Fr 10:00 – 12:00 Uhr, Foyer der HMTH, Neues Haus 1, 30175 Hannover, Kartenvorbestellungen unter Tel. 0511/3100 – 333 oder kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de