Pressemitteilungen

 

Mittwoch, 09.01.2008 16:39 - Alter: 12 Jahre

Konfetti!

Diplomstück des Absolventenjahrgangs 2008. Einen „Zauberabend für politisch Verwirrte“ nennt die Autorin Ingrid Laus ihr Stück KONFETTI ! im Untertitel und führt dem Zuschauer ebenso hintersinnig wie humorvoll vor Augen, in welchem Ausmaß wir alle von Manipulation umgeben sind. Sie organisiert eine revuehafte Versuchsanordnung über die gezielten kleinen und großen Ablenkungsmanöver, die uns tagtäglich lähmende Zerstreuung bereiten. Immer und überall, ob im Zirkus oder in der Politik, geht es um den Trick, den Zaubertrick, der uns Realität vorgaukelt, die keine ist. Jeder Trick jedoch beruht letztendlich auf Ablenkung und das Deprimierende und zugleich Komische dabei ist, dass der Trick sogar dann funktioniert, wenn die Ablenkung offen verkündet wird.

Lausund: „In meinem Stück geht es um individuelles Verhalten als Reaktion auf gesellschaftliche Mechanismen. Die Showanteile in der Politik werden immer größer. Die Leute sind verwirrt. Wir leben in einer Zeit, in der man nicht mehr an ein besseres System glaubt. Man hat sich daran gewöhnt, dass man angelogen wird, dass man falsch informiert wird.“

„Leben“ heißt der Trinkspruch der sechs sympathischen Stadtneurotiker, die in KONFETTI ! zu Wort kommen, und sie klammern sich ans Glas, weil es im Leben nichts mehr gibt, woran man sich ernsthaft klammern könnte. Kaum einer, der nicht ohne seinen Therapeuten durch unseren Alltag kommen würde. Ablenkung, Spaß und Lachen ohne Sinn sind die meist empfohlenen Mittel zur Bewältigung der allgemeinen Depression. Von Lachen, Floskeln, Slogans und ähnlicher akustischer Umweltverschmutzung zugemüllt, sind die Ohren bald zur Wahrnehmung leiser Töne unbrauchbar. Es Lebe der Event!

Doch die sechs Darsteller verzweifeln immer öfter am Gute-Laune-Terror. Ein außergewöhnlicher Abend über den ganz normalen Alltagswahnsinn.

Das 7. Semester des Studienganges Schauspiel der HMTH studiert das Theaterstück KONFETTI! von Ingrid Lausund zurzeit als Diplomprojekt ein, Premiere ist am 21. Februar 2008, 19:30 Uhr im Studiotheater Expo-Plaza 12.

Es spielen: Natalie Hanslik, Thorsten Hierse, Johanna Paliatsios, Tobias Pflug, Birte Rüster, Robin Sondermann
Leitung: Prof. Jürgen Kramer
Weitere Vorstellungen:
22. und 23. Februar sowie 1., 2., 7. und 8. März 2008, jeweils um 19:30 Uhr.
Eintritt: 8€/ 6€/ 4€.
Kartenvorverkauf:
Mo – Di 14:00 – 15:30 Uhr/ Do – Fr 10:00 – 12:00 Uhr, Foyer der HMTH, Neues Haus 1, 30175 Hannover, Kartenvorbestellungen unter Tel. 0511/3100 – 333 oder kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de