Pressemitteilungen

 

Montag, 08.10.2018 08:31 - Alter: 68 Tage

DAAD-Preis für Nicolae Gutu

Akkordeonist aus der Republik Moldau im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung an der HMTMH für hervorragende Leistungen ausgezeichnet

HMTMH-Präsidentin Frau Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann hat im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung am 4. Oktober 2018 den DAAD-Preis an Nicolae Gutu verliehen. Die Auszeichnung des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) würdigt seine herausragende künstlerische und pädagogische Kompetenz außerhalb wie innerhalb der Hochschule.

Nicolae Gutu stammt aus der Republik Moldau und studiert Akkordeon im Studiengang Künstlerisch-pädagogische Ausbildung. Sein vielseitiges Können und Engagement zeigte er besonders im Hochschulprojekt „Improkultur – Musizieren und Improvisieren in Sprachlernklassen", indem er für benachteiligte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund eine erstklassige Identifikationsfigur und Integrationshilfe darstellte. Neben dem Studium organisierte der 26-Jährige als Regieassistent und Musiker diverse Benefizkonzerte in entlegenen Dörfern in der Republik Moldau wie auch in diversen sozialen Einrichtungen in der Region Hannover.

Der DAAD-Preis finanziert sich aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und wird seit mittlerweile über zehn Jahren für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen vergeben. Mit ihm werden Studierende ausgezeichnet, die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder kulturelles Engagement hervorgetan haben. Er soll verdeutlichen, welche Bereicherung internationale Studierende für die Hochschulgemeinschaft darstellen.