Antrittskonzerte Prof. Dr. Aaron Cassidy

Seit Februar 2023 ist der US-amerikanische Komponist, Dirigent, Musikpädagoge, Musikproduzent und Autor Aaron Cassidy (*1976) Professor für Komposition an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Leiter des Incontri  Institut für neue Musik. Sein Antrittskonzert findet in zwei Teilen im Rahmen des Klangbrücken Festivals 2024 statt.

Am 28. und 30. April stellt er ELISION, Australiens führendes Ensemble für Neue Musik vor, mit dem er seit fast 20 Jahren zusammen arbeitet. Das diesjährige Klangbrücken-Motto „Sichtbare Musik“ findet seinen Niederschlag auf der Ebene physikalischer und gestischer Choreographien, die bei performativer Aktivität entstehen und sich in Skalen von Sichtbarkeit in der Notation und bei der Klangerzeugung manifestieren.

Im ersten Konzert sind Solo- und Duokompositionen zu hören, im zweiten Konzert Ensemblestücke mit fünf Uraufführungen, darunter drei Werke aus der Incontri-Kompositionsklasse an der HMTMH.

ELISION

Das international renommierte ELISION Ensemble ist auf zeitgenössische Musik und insbesondere die Interpretation komplexer, äußerst anspruchsvoller Werke spezialisiert, in denen musikalische Grenzen ausgelotet und erweitert werden. Das Ensemble setzt sich intensiv mit innovativen Konzepten, Notationen, Spieltechniken und Ästhetiken auseinander und arbeitet häufig in interdisziplinären oder transkulturellen Kontexten.

ELISION hat im Rahmen von über 50 Tourneen in 22 verschiedenen Ländern mehr als 800 neue Werke in Auftrag gegeben. Die derzeit 17 Mitglieder des in Australien beheimateten Ensembles leben weltweit verstreut.

28. April 2024 | 19:30 Uhr

ELISION: Choreografische Virtuositäten 1 – Solos/Duos

Antrittskonzert von Prof. Dr. Aaron Cassidy (Teil 1)

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Kammermusiksaal, Plathnerstraße 35

ELISION Ensemble
Joshua Hyde, Saxophon
Benjamin Marks, Posaune
Carl Rosman, Klarinette
Kathryn Schulmeister, Kontrabass
Peter Veale, Oboe
Alex Waite, Klavier

Künstlerische Leitung: Daryl Buckley

Zum Programm

 

Aaron Cassidy Because they mark the zone where the force is in the process of striking (or, Second Study for Figures at the Base of a Crucifixion) (2008) für Posaune

Richard Barrett
splinter (2018–22) für Kontrabass – Deutsche Erstaufführung

Evan Johnson
contemptus mundi (2020–21) für Klarinette in C und Klavier – Deutsche Erstaufführung

Golnaz Shariatzadeh Machine euphoria (2020) für Oboe - Deutsche Erstaufführung

Aaron Cassidy The wreck of former boundaries (2016) für Saxophon – Deutsche Erstaufführung

- Pause -

Aaron Cassidy The wreck of former boundaries (2015) für Kontrabass – Deutsche Erstaufführung

Liza Lim The Green Lion Eats the Sun (2014) für Doppeltrichter-Posaune

Einar Torfi Einarsson Other proportions: rough path by extinction (virgula ligatura) (2022) für Saxophon und Klavier – Deutsche Erstaufführung

Aaron Cassidy 27. Juni 2009 (2021) für Es-Klarinette

30. April 2024 | 19:30 Uhr

ELISION: Choreografische Virtuositäten 2 — Ensemble

Antrittskonzert von Prof. Dr. Aaron Cassidy (Teil 2)

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1

ELISION Ensemble
James Aylward, Fagott
Joshua Hyde, Saxophon
Benjamin Marks, Posaune
Carl Rosman, Klarinette
Kathryn Schulmeister, Kontrabass
Peter Veale, Oboe
Alex Waite, Klavier

Aaron Cassidy, Dirigent
Daryl Buckley, künstlerischer Leiter

Zum Programm

 

Thanos Sakellaridis And the madness of crowds… (2024) – Uraufführung für Oboe, Klarinette, Tenorsaxophon, Fagott, Posaune, Klavier, Kontrabass und Elektronik

Mary Bellamy Reeling (2024) – Uraufführung für Solosaxophon und Ensemble mit Oboe, Fagott, Posaune und Klavier

Turgut Erçetin
Das Phonem zwischen zwei Wörtern (c) (2024) – Uraufführung für Oboe, Klarinette, Fagott und Klavier

- Pause -

Tom Bañados
of Root and Branch divergence / in Mirrored Self converging (2024) – Uraufführung für Englischhorn/Oboe, Bassklarinette/Klarinette, Tenor-/Altsaxophon, Posaune, Kontrabass und Klavier

Aaron Cassidy Self-Portrait, Three Times, Standing (15.3.1991–20.3.1991) (2019) – Deutsche Erstaufführung für Tenorsaxophon, Posaune, Klavier und Kontrabass

Die ursprünglich angekündigte Uraufführung des Stückes Unraumreflexionen von Farhad Ilaghi Hosseini muss leider entfallen.

 

Veranstaltungen in der Übersicht

Antrittskonzerte von Prof. Dr. Aaron Cassidy

mit dem ELISION Ensemble

im Rahmen des Festivals KLANGBRÜCKEN 2024 - SICHTBARE MUSIK

Eintritt 28. April 2024:
5 € (Studierende u. a. frei)

Eintritt 30. April 2024:
10 € (erm. 8 €, Studierende u. a. frei)

  • Kartenvorverkauf

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Neues Haus 1, 30175 Hannover

    kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de

    Sprechzeiten:  
    Kartentresen:
    Mo, Di 14-15:30 Uhr
    Do, Fr 10-12 Uhr
    Telefon:
    Mi 10-12 Uhr unter
    +49 (0)511 3100-333

Das Klangbrücken Festival ist eine Kooperation von Netzwerk Musik 21 Niedersachsen, der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, dem NDR, dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover und weiteren Musikinstitutionen und freien Ensembles.

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 30.04.2024

Zum Seitenanfang