Clavierfest: Liszt

Mit dem Clavierfest:Liszt feiert die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover den 200. Geburtstag des großen österreichischen Komponisten Franz Liszt (1811-1886). Am 26. und 27. Februar 2011 erwarten die Besucherinnen und Besucher im Richard Jakoby Saal am Emmichplatz spannende Vorträge und hochkarätige Konzerte. Im Mittelpunkt steht der besondere Klang der historischen Flügel: Studierende und Lehrende der HMTMH konzertieren an einem Érard von 1840 und einem Steinway & Sons von 1873.

Als Referenten konnten Prof. Anselm Gerhard aus Bern und Dr.-Ing. Klaus Wogram, Physikalische Bundesanstalt Braunschweig, gewonnen werden. Im Fokus ihrer Betrachtungen stehen u. a. die Kompositionstechnik Franz Liszts und die Frage, wie sich die Klangunterschiede von historischen und modernen Flügeln physikalisch sichtbar machen lassen.

Samstag, der 26.02.2011

16 Uhr | Vortrag: Prof. Anselm Gerhard (Bern)
„Weit mehr als Tastenakrobatik: Franz Liszt und der virtuose Umgang mit ‚motivisch-thematischen’ Kompositionstechniken.“
Mit musikalischen Beispielen aus Sonate h-Moll, Années de pèlerinage (Première année – Suisse), Vallée d’Obermann

19:30 Uhr | Clavierfest I
Studierende der HMTMH im Konzert
Ballade h-Moll
Rigoletto-Paraphrase
Supplément aux Années de pèlerinage: Venezia e Napoli
Années de pèlerinage (Première année – Suisse)
Années de pèlerinage (Deuxième année – Italie)
Sonate h-Moll

Sonntag, der 27. Februar 2011

11:30 Uhr | Clavierfest II
Kommentiertes Matineekonzert mit Prof. Anselm Gerhard (Bern) und Studierenden.
„Die Kunst des Gesangs auf dem Klavier: Petrarca, Schubert und Liszt“

Schubert: Du bist die Ruh  
Oh! quand je dors
Petrarca-Sonett in der frühen Version: Sonett 47 „Benedetto sia il giorno” (Sei gesegnet immer dar)
Du bist die Ruh (Schubert-Bearbeitung)
Schubert: Erlkönig
Schubert: Der Lindenbaum     
Der Lindenbaum (Schubert-Bearbeitung)
Années de pèlerinage (Deuxième année – Italie)
Die Loreley
Petrarca-Sonette in der späten Version
Sonett 104 „Pace non trovo“ (Fried ist versagt mir)
Sonett 47 „Benedetto sia il giorno“ (Sei gesegnet immer dar)

16 Uhr | Vortrag: Dr.-Ing. Klaus Wogram und Dr.-Ing. Ingolf Bork, Physikalisch Technische Bundesanstalt Braunschweig
„Die Sichtbarmachung der Klangunterschiede auf historischen und modernen Flügeln von Steinway & Sons 2005 und 1873 und von Érard 1840.“
Consolation Nr. 3 Des-Dur
Années de pèlerinage (Première année – Suisse)
Nocturne „En rêve“

19:30 Uhr | Clavierfest III
Lehrende der HMTMH im Konzert

Hochzeitsmarsch aus der Musik nach Shakespeare's
„Sommernachtstraum“ (Mendelssohn-Bearbeitung)
12 Etüden op.1 (1. Fassung der Transzendentalen Etüden)
Konzertetüde – Waldesrauschen
Harmonies poétiques et religieuses
Valse oubliée
Auf dem Wasser zu singen (Schubert-Bearbeitung)
Rhapsodie Nr. 3 B-Dur  
Rhapsodie Nr. 15 a-Moll
Konzertetüde – Un sospiro
Consolations
Bagatelle ohne Tonart
Années de pèlerinage 
(Première année – Suisse)
Die Forelle (Schubert-Bearbeitung)

 

Kartenvorverkauf

    Kombiticket für alle drei Konzerte

    24 €/ 16€ (ermäßigt 12 €)

    Flyer des Clavierfest: Liszt zum Download

    Meldungen Alle

    • Mittwoch, 07.12.2022 | 14:36

      Zwei Preise für Klavierstudierende

      Beim diesjährigen Kurd-Aschenbrenner-Chopin-Festival 2022 sind in der…

    • Mittwoch, 07.12.2022 | 10:54

      3. Preis für Qingzhu Weng

      Qingzhu Weng, Masterstudent aus der Violinklasse von Prof. Krzysztof…

    • Mittwoch, 07.12.2022 | 10:51

      2. Preis für Stefan Aprodu

      Stefan Aprodu, Bachelorstudent aus der Violinklasse von…

    • Dienstag, 06.12.2022 | 17:40

      Gewonnenes Probespiel

      Urska Kurbos, frühere Master- und Soloklassenstudentin in der Klasse…

    • Dienstag, 06.12.2022 | 16:52

      2. Preis in Rom

      Vsevolod Brigida, Masterstudent aus der Klavierklasse von Prof. Bernd…

    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2011

    Zum Seitenanfang