Beyond Messiah

Die festliche Musik von Händels Oratorium „Messiah“ trifft auf Klänge von heute: Neue und zum Teil eigens hierfür geschriebene Kompositionen von Yaron Eichhorn und Delphine Fleury stehen beim Konzert „Beyond MESSIAH“ neben Klassikern der Moderne von Claude Vivier (Immortalité), Francis Poulenc (aus Figure humaine) und Einojuhani Rautavaara (Erste Elegie). Das Chorprojekt Beyond MESSIAH der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover präsentiert am 25. Juni 2017 um 18 Uhr eine Klangcollage mit Solisten, Chor, Orchester, Schlagwerk, Synthesizern und Live-Elektronik im Internationalen Chorzentrum Christuskirche. Die künstlerische Leitung hat Prof. Frank Löhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Flankiert wird die Veranstaltung durch ein öffentliches Symposium und Dirigieratelier am Vortag, 24. Juni 2017, am selben Ort.

Veranstaltungen in der Übersicht

Konzert: Beyond MESSIAH
Sonntag, 25. Juni 2017 | 18 Uhr | Eintritt frei, Spenden erbeten
Internationales Chorzentrum, Christuskirche, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1

Teile aus Händels Oratorium „Messiah“, collagiert mit A-cappella-Werken der Gegenwart
Solisten und Konzertchor der HMTMH | Chrysander-Ensemble | Leitung: Che Heng (Klasse Prof. Frank Löhr) und Teilnehmende des Dirigierateliers
In Kooperation mit dem Internationalen Kinder- und Jugendchorzentrum Christuskirche Hannover e. V.

Symposium: Beyond MESSIAH
Samstag 24.  Juni 2017 | 10:15 Uhr-12:30 Uhr | Öffentlich

Internationales Chorzentrum, Christuskirche, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1 | Eintritt frei

Dirigieratelier: Beyond MESSIAH
Samstag, 24. Juni 2017 | 13:30 Uhr-19 Uhr | Öffentlich

Internationales Chorzentrum, Christuskirche, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1 | Eintritt frei
Öffentliche Dirigierkurse mit Studierenden der HMTMH und Gästen
Ausschnitte aus Händels Oratorium „Messiah“ und a-cappella-Werke der Gegenwart
Ablauf
13:30-14:30 Uhr: Chor A-cappella
15:00-17:00 Uhr: Chor und Orchester
17:30-19:00 Uhr: Solisten und Orchester
Solisten und Konzertchor der HMTMH, Chrysander-Ensemble, Leitung: Prof. Frank Löhr

Die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze präsentiert das „ MitSING-Konzert: Messiah“ im Rahmen des NDR Musikfestes am 11. Juni 2017 im Großen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen. Hierfür hat HMTMH-Chorprofessor Frank Löhr die Choreinstudierung übernommen; der  Konzertchor der Hochschule erarbeitet als beteiligtes Ensemble das Oratorium „Messiah“ von Georg Friedrich Händel. Ausgehend davon ist das „Beyond MESSIAH“-Projekt entstanden, bei dem Chöre und Arien des Händel-Oratoriums zeitgenössischer A-cappella-Musik gegenüber gestellt wird. Sie beleuchtet und reflektiert spirituelle und philosophische Aspekte wie Engel, Schuld, Wiedergeburt, Gewalt und Trost aus nicht-biblischer Perspektive. Mehrere Uraufführungen von den Komponisten Yaron Eichhorn und Delphine Fleury werden darunter sein. Es musizieren Solosänger/innen und Konzertchor der HMTMH und das Chrysander-Ensemble, Hamburg. Die Leitung des Konzerts haben Studierende der Dirigierklasse Prof. Frank Löhr, zum Teil als Element ihrer Masterprüfungen, zum Teil als Part der Praxis-Ausbildung. Am 2. Juli 2017 um 18 Uhr gastiert der Konzertchor der HMTMH mit demselben Programm in der Neuen Klosterkirche Hardehausen (Warburg).

Das Konzert wird flankiert durch ein musikwissenschaftliches Symposion am 24. Juni 2017 um 10 Uhr, konzipiert von Dr. Anna Fortunova, Musikwissenschaftliches Institut der Hochschule.
Außerdem wird ab 13 Uhr ein öffentliches Dirigieratelier angeboten: Im Dirigierkurs für studentische Dirigentinnen und Dirigenten unter der Leitung von Prof. Frank Löhr wird die Praxisarbeit an den Stücken gezeigt. Externe Zuhörer/innen sind herzlich willkommen.

 

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 20.06.2017

Zum Seitenanfang