Colourful Box

Die COLOURFUL BOX der HMTMH schafft regelmäßig Freiräume für kreatives Arbeiten. Studierende verschiedener Studiengänge, Instrumente, Fächer und Genres treffen aufeinander, erfinden und improvisieren gemeinsam, nähern sich unseren vielfältigen Künsten auf kreative Art, arbeiten spontan und individuell, um voneinander und miteinander zu lernen.

Colourful Box mit Jean-François Laporte

Vom 27. bis 29. November 2023 begrüßen wir den kanadischen Komponisten und Klangkünstler Jean-François Laporte, der seit Mitte der 1990er Jahre in der zeitgenössischen Kunstszene aktiv ist. Sein hybrider Ansatz verbindet Klangkunst, Musikkomposition, Performance, Interpretation, Installation und digitale Kunst.

Seit über 25 Jahren arbeitet Jean-François Laporte an seinem Projekt „Totem Contemporain“, in dem er eine Serie von einzigartigen Musikinstrumenten entwickelt und in seine Kompositionen und Installationen integriert. Diese originellen Instrumente entstehen zumeist aus Objekten des Alltags und können bereits jedes für sich als kleines Kunstwerk gelten.

Teilnehmer*innen dieser Veranstaltungen werden mehr über Laportes Instrumente und ihren Erfindungsprozess erfahren und können selbst mit ihnen musizieren und improvisieren. Die Begegnung von klassischen und neuen Instrumenten ist ausdrücklich erwünscht – die teilnehmenden Studierenden sind aufgerufen, ihre eigenen Instrumente mitzubringen.

Studierende und Lehrende aus allen Studiengängen und Semestern sind als Zuschauer*innen willkommen! Insbesondere für die mit * gekennzeichneten Veranstaltungen sind weitere Teilnehmer*innen aus der Hochschule ausdrücklich erwünscht.

Achtung: Die Veranstaltungen sind für externes Publikum leider nicht geöffnet!

Alle Workshops und Sessions finden in englischer Sprache statt.

Montag, 27. November 2023 | Ehem. Zentralbibliothek, Neues Haus 1

10:00-12:30 Uhr
Workshop mit der Kompositionsklasse von Prof. Dr. Aaron Cassidy und Gordon Williamson

* 14:00-16:00 Uhr
Jazz Rock Pop / Open Session

* 17:00-19:00 Uhr
Workshop mit Studierenden der HMTMH-Studiobigband

Dienstag, 28. November 2023 | Ehem. Zentralbibliothek, Neues Haus 1

15:00-17:00 Uhr
Workshop/Improvisation mit Studierenden der Elementaren Musikpädagogik (Prof. Catrin Smorra und Prof. Elisa Läubin)

19:00-21:00 Uhr
Workshop/Improvisation mit Studierenden der Tubaklasse von Prof. Jens Björn-Larsen

Mittwoch, 29. November 2023 | Ehem. Zentralbibliothek, Neues Haus 1

14:00-16:00 Uhr
Forum Neue Kammermusik (Leitung: Daniel Moreira)

* 16:30-18:30 Uhr
Improvisation mit der Akkordeonklasse von Prof. Andreas Borregaard

19:00-21:00 Uhr
Mit Masterstudierenden der Künstlerisch-pädagogischen Ausbildung (Projekt ImproKultur, Klasse von Prof. Dr. Andrea Welte)

Mehr über Jean-François Laporte

Nach seiner Ausbildung an der Université de Montréal (Québec) und am IRCAM (Paris, Frankreich) basiert Jean-François Laportes kompositorischer Ansatz auf aktivem Zuhören und dem „Beobachten der Realität eines jeden Phänomens“ (Gordon Williamson).

Seit seinen Anfängen im Jahr 1993 schrieb er mehr als sechzig Werke, die im In- als auch im Ausland (ur)aufgeführt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden – u. a. vielfach durch den Conseil québécois de la musique (CQM) sowie als Gewinner der internationalen Wettbewerbe Luigi Russolo (2003) und Citta' di Udine (2004).

Jean-François Laporte ist Gründer, künstlerischer Leiter und Generaldirektor von Productions Totem contemporain (PTC). Seine Werke werden von Babel Scores Publishing veröffentlicht.

 

Ansprechpartner

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 20.11.2023

Zum Seitenanfang