Sommerfest am Emmichplatz | 10 Jahre Popular Music

Am 26. Mai 2018 öffnet die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover für ihr traditionelles Sommerfest (fast) alle Türen am Emmichplatz und lädt die Stadt zu sich ins Wohnzimmer ein. Dieses Mal liegt der Veranstaltungsschwerpunkt ab 15 Uhr bei Musik aus den Bereichen Jazz, Rock, Pop: Von Gypsy-Jazz bis hin zu symphonischen Klängen wird viel geboten werden. Um 20 Uhr lädt der Studiengang Popular Music dann in den Richard Jakoby Saal: „Lasst die Korken knallen… 10 Jahre Popular Music“ mit Bands und Alumni des Studiengangs ist der Anlass. Der Eintritt ist frei. Für das Pop-Konzert sind kostenfreie Tickets über den HMTMH-Kartenvorverkauf zu beziehen.

15 bis 19 Uhr: Sommerfest

Das HMTMH-Sommerfest startet mit viel Musik in zahlreichen Räumen des Hauptgebäudes am Emmichplatz, die sich stilistisch von Gypsy-Jazz, Elektronik, Funk und Vocal A cappella bis hin zu Bigband- und symphonischen Klängen bewegt. Interessierte dürfen sich also auf Besetzungsgrößen von Duo bis Bigband und Orchester freuen. Neben Konzerten gibt es Gelegenheit, öffentliche Proben mit Hip-Hop, Filmmusik oder Improvisation, mit Singer-Songwriter-Musik, einer Hommage an Wayne Shorter &Herbie Hancock oder Latinjazz zu besuchen. Der musikalische Fächer des Nachmittags ist immens und die HMTMH-Combos, Solisten, Lehrenden und Gäste freuen sich auf flanierendes Publikum mit Lust an guter Live-Musik. Besonders eingeladen sind auch studieninteressierte junge Musikerinnen und -musiker, die Gelegenheit haben, sich über das Angebot des Instituts für Jazz | Rock | Pop an der HMTMH zu informieren.

Programm

15:00 bis 15:45 Uhr | Raum E15, Erdgeschoss
Hot Club de Linden
Max Eisinger (Viola), David Mohr (Akustikgitarre), Lars Bernsmann (E-Gitarre), Sebastian Bauer (Bass)

15:00 bis 19:00 Uhr | Raum E50, Erdgeschoss
Symphonic Jazz Orchestra (Öffentliche Probe)
Studierende der HMTMH; Leitung: Christoph Liedtke

15:00 bis 15:45 Uhr | Raum E45, Erdgeschoss
Birth of the Cool
Marvin Zimmermann (Trompete), Laurenz Wenk (Altsaxophon), Domenic Eggers (Baritionsaxophon), Jan Schmidt (Posaune), Shih Yi-Ling (Horn), Rene Beutel (Tuba), Felix Lopp (Klavier), Martin Schwarz (Kontrabass), Matthias Meyer (Schlagzeug)
Musikalische Leitung: Domenic Eggers und Lorenz Hargassner

15:00 bis 15:45 Uhr | Raum 202, 2. Stock
Oestmann/Mrotzek/Hobohm
Kai Oestmann (Bass), Max Hobohm (Klavier), Erik Mrotzek (Schlagzeug)

15:30 bis 16:15 Uhr | Raum 110, 1. Stock
World on a String - Swing Band
Natalie Palsa (Bass), Virginia Lauckert (Gitarre), Max Dost (Schlagzeug), Toby Lüer (Gesang)

15:45 bis 16:30 Uhr | Raum E40, Erdgeschoss
LIONMAN
Béla Braack (Klavier, Komposition, Texte, Gesang), Laurenz Wenk (Saxophon), Kai Wenas (E-Gitarre), Robert Langen (Bass), Matthias Meyer (Schlagzeug)

15:45 bis 16:30 Uhr | Raum 202, 2. Stock
Bone Appétit
Jakob Meyer, Lennard Stünkel, Jan Schmidt, Lara Lütkemeyer, Franziska Wientgens, Franziska Wotie, Benedikt Deeken, Rene Beutel, Eike Nimz

15:45 bis 16:30 Uhr | Raum 120, 1. Stock
Owen Langer Quartett
Owen Langer (Gitarre), Shan Gao (Saxophon), Johannes Pfingsten (Schlagzeug), Joan Chaves (Bass), Victor Bürkland (Klavier)

16:00 bis 17:30 Uhr | Tonstudio, Untergeschoss
Präsentation des JRP-Tonstudios
unter Einbezug der Gäste; Leitung: Tom Schmeichel

16:00 bis 16:45 Uhr | Musikinsel, 2. Stock (bei Raum 220)
Farbraum Duo
Simon Becker-Foss (Saxophon, Bassklarinette), David Mohr (E-Gitarre)

16:30 bis 17:15 Uhr | Raum E15, Erdgeschoss
Power Trio
Denys Sazanow (Gitarre), Niclas Bergmann (E-Bass), Max Dost (Schlagzeug)

16:30 bis 17:15 Uhr | Raum 202, 2. Stock
Neuland
Julian Scarcella (Gitarre)

16:30 bis 17:30 Uhr | Raum E45, Erdgeschoss
Studiobigband (Öffentliche Probe)
Studierende der HMTMH; Leitung: Jonas Schoen-Philbert

17:15 bis 18:00 Uhr | Raum 110, 1. Stock
Blues & Roots Combo
Katharina Heilmann (Gesang), Lucas Hein (Gitarre), Andre Trzewik (Gitarre), Camil Kietyka (Bass), Christian Herrmann (Schlagzeug), Florian Maurer (Klavier)

17:15 bis 18:00 Uhr | Raum E40, Erdgeschoss
offbeatable
Greta Hasenbalg (Gesang), Merle Kasten (Gesang), Jan Weigang (Gesang, Keyboard, Komposition), Dominik Lack (Gitarre), Sebastian Utzig (Gitarre), Alexander Burgdorf (Kontrabass), Julian Russi (Schlagzeug), Lukas Hermann (Percussion), Tom Schmeichel (Trompete), Johannes Mäurer (Altsaxophon), Daniel Röhrs (Tenorsaxophon), Domenic Eggers (Baritonsaxophon)

17:15 bis 18:00 Uhr | Musikinsel, 2. Stock (bei Raum 220)
Farbraum Duo
Simon Becker-Foss (Saxophon, Bassklarinette), David Mohr (E-Gitarre)

17:15 bis 18:00 Uhr | Raum 120, 1. Stock
Grimm
Sung Yueh Chou aka Moon (Violoncello), Robin Alberding (Percussion), Janna Berger (Gesang), Kai Wenas (Gitarre), Philipp Schüttlöffel (Synthesizer)

17:30 bis 18:15 Uhr | Raum 202, 2. Stock
Tony Williams Trio
Tony Williams (Klavier), Kai Oestmann (Bass), Matthias Meyer (Schlagzeug)

18:15 bis 19:00 Uhr | Raum E45, Erdgeschoss
MØA
Maischa Perdelwitz (Gesang), Max Hobohm (Klavier), Matthias Meyer (Schlagzeug), Martin Schwarz (Kontrabass)

18:15 bis 19:00 Uhr |Raum E15, Erdgeschoss
WAS NUN?
Tony Williams (Klavier), Erik Mrotzek (Schlagzeug), Marcus Lewyn (Kontrabass), Marvin Zimmermann (Trompete), Moritz Aring (Saxophon), Jan F. Schmidt (Posaune)

18:15 bis 19:00 Uhr | Raum 120, 1. Stock
Felix Lopp/Volkan Aydogdu
Felix Lopp (Klavier), Volkan Aydogdu (Saxophon)

18:30 bis 19:00 Uhr | Raum 202, 2. Stock
Von chassidischer Musik, Klezmer und Bob Dylan
Jewish Music Studies Ensemble; Leitung: Micheal Stach

20 Uhr: 10 Jahre Popular Music

Als bundesweit einmalig startete der vierjährige Bachelorstudiengang Popular Music im Oktober 2008 an der HMTMH. 10 Jahre, 100 Studentinnen und Studenten, mehr als 1.000 Kurse und Studioaufnahmen später sollen hierfür die Korken dafür knallen.

Das Fest-Konzert „Lasst die Korken knallen… 10 Jahre Popular Music“ zeigt musikalisch den Facettenreichtum des Studiengangs: Bands der ersten Stunde werden ihren Status Quo präsentieren und ihrer Energie und Kreativität freien Lauf lassen. Die Musikerinnen und Musiker der ersten drei Bands sind gerade erst ins 2. Semester gekommen, haben sich also im Wintersemester 2017 erst gegründet, und sind somit die musikalischen Neuzugänge im POPULAR MUSIC-Kosmos..
Die Festlichkeit im Richard Jakoby Saal rundet ein Künstler aus einer der ersten Stunden des POPULAR MUSIC Studienganges ab. Ryk ist POPULAR MUSIC-Alumni, seit letztem Jahr künstlerischer Leiter des Feuerwerk der Turnkunst, und war dieses Jahr einer der Vertreter für Deutschland in der Auswahlrunde des Eurovision Song Contest 2018 "Unser Lied für Lissabon". Mit seiner einzigartigen Stimme und seiner sphärischen, gleichzeitig zerbrechlich und mächtig anmutenden Musik ist dieser Künstler ein schönes Beispiel für einen persönlichen und musikalischen Werdegang, der im POPULAR MUSIC-Studiengang durch viel Ehrgeiz und Talent eine bemerkenswerte Entwicklung erfuhr.

Bands:

  • VOLARA: Sphärisches Rock-Sextett aus Studierenden unterschiedlicher Semester des POPULAR MUSIC Studienganges.
  • Mallona: 6 Freigeister und eine Melone (Citrullus lanatus). Frischer popmusikalischer Sound mit elektronischen Einflüssen aus dem aktuellen zweiten Semester.
  • Michèl von Wussow: Der 22-Jährige aus der Lübecker Bucht studiert im zweiten Semester POPULAR MUSIC und präsentiert der Öffentlichkeit seine starke Indie-Pop/Blues-Produktion im großartigen Bandsound.
  • NEOTROPIC: 3 Musiker/innen, doppelt so viele Instrumente, kreatives Querdenken und feinfühlig-individuelle Klangatmosphären.
  • Ryk: Minimalistisch-elektronische Soundlandschaften mit organischen Beats und einer extravaganten Stimme.

22 Uhr: Mensa-Party

Die Feierlichkeiten zum 10-jährigem Jubiläum des POPULAR MUSIC Studienganges gehen in der Mensa der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in die zweite Runde.
Auch hier werden Bands die unterschiedlichsten Nuancen des POPULAR MUSIC-Kosmos musikalisch ausmalen und individuell präsentieren. Vom Electro-Pop-Duo zum Rock-Trio, über souligen Retro-Brass-Funk bis zur virtuos groovenden Jamiroquai Tribute Band wird die Mensa Party in ihrer Vielfalt an musikalischen Farben und Formen ein würdiger Abschluss der Festlichkeiten zum POPULAR MUSIC-Jubiläum.
Die Mensa-Party wird vom Asta der HMTMH mitgestaltet und bietet zur Feierlichkeit dieses Jubiläums freien Eintritt und direkten und zwanglosen Austausch zwischen Studierenden, Interessenten und allen, die das 10-Jährige POPULAR MUSIC Jubiläum mit uns feiern möchten!

Bands:

  • How The Runny Buns: Rock-Trio mit neuen, charmanten Grooves und charaktervollen Ohrwurm Melodien von Studierenden aus verschiedenen Semestern.
  • Hiraeth: Progressives Elektro-Pop Duo. Ehrlich metaphorische Geschichten aus der Tiefe eines kreativen Geistes in imposanten, fein komponierten Klanggewändern.
  • VOLARA: Sphärisches Rock-Sextett aus Studierenden unterschiedlicher Semester des POPULAR MUSIC Studienganges.
  • Wezn [veːzɛn]: Feingeistige Mischung aus Jazz, Pop und elektronischen Elementen in mandalistischen Soundlandschaften.
  • Noam Bar: Indie-,Blues-, Soul-, Songs aus der Feder der Singer/ Songwriterin Noam aus Tel Aviv, musikalisch ausgemalt von POPULAR MUSIC- und HMTMH Studierenden.
  • Jamiroquai Party Tribute: POPULAR MUSIC- und Jazz-Studierende performen virtuos und groovig die komplexen und zugleich tanzbaren popular-musikalischen Kompositionen von Jamiroquai.
 

26. Mai 2018 | Ab 15:00 Uhr | Hauptgebäude der HMTMH, Emmichplatz 1 | Eintritt frei

HMTMH-Sommerfest

Jazz- und Pop-Konzerte und Improvisiertes, laut und leise, immer besonders

Tag der offenen Tür, Studieninfo Popular Music, Führungen

26. Mai 2018 | 20:00 Uhr | Richard Jakoby Saal, Emmichplatz 1 | Eintritt frei, kostenfreie Platzkarten erhältlich

Lasst die Korken knallen: 10 Jahre POPULAR MUSIC

Mit Bands aus dem Studiengang und Alumni

Kostenfreie Karten sind ab 26. April 2018 über die HMTMH-Kartenvorverkaufskasse und ggf. an der Tages- und Abendkasse erhältlich.

Programm-Flyer zum Download

Kartenvorverkauf

  • Kartenvorverkauf

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Emmichplatz 1 , 30175 Hannover

    kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de

    Sprechzeiten: Öffnungszeiten
    Mo, Di 14-15:30 Uhr
    Do, Fr 10-12 Uhr
    Mi 10-12 Uhr am Telefon: +49 (0)511 3100-333

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 23.05.2018

Zum Seitenanfang