FAQ Corona-Virus SARS-CoV-2 und Erkrankung COVID-19

Letzte Änderung: 02.07.2020

Aktualisierungen und Ergänzungen

02.07.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Ist die Mensa ebenfalls von der Hochschulschließung betroffen?"

III. ZUTRITT UND ERREICHBARKEITEN
Aktualisierung: "Wer darf die HMTMH aktuell betreten?"

01.07.2020
V. VERANSTALTUNGEN
Aktualisierung: "Finden derzeit Veranstaltungen an der HMTMH statt?"

30.06.2020
VI. UNTERSTÜTZUNG FÜR MUSIKER*INNEN UND KULTURSCHAFFENDE
Ergänzung: "Welche Hilfen gibt es für Studierende, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind?"

25.06.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Kann ich Bücher und andere Medien entleihen und zurückgeben?"
Streichung: "Wie kann ich meine Bibliotheks-/HOBSY-Karte verlängern?"
Streichung: "Wie kann ich mich für die Ausleihe in den Bibliotheken der HMTMH anmelden?"

18.06.2020
II. ALLGEMEINES
Aktualisierung: "Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?"
VI. UNTERSTÜTZUNG FÜR MUSIKER*INNEN UND KULTURSCHAFFENDE
Ergänzung: "Welche Hilfen gibt es für Studierende, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind?"

15.06.2020
II. ALLGEMEINES
Aktualisierung: "Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?"

09.06.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Finden die Aufnahmeprüfungen wie geplant im Juni statt?"

05.06.2020
II. ALLGEMEINES
Aktualisierung: "Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?"

29.05.2020
III. ZUTRITT UND ERREICHBARKEITEN
Umbenennung: "Ich bin innerhalb der letzten 14 Tage zurück nach Hannover gereist..." in "Was gilt für Einreisen nach Deutschland?" (mit inhaltlicher Aktualisierung)
Aktualisierung: "Wer darf die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten?"
Aktualisierung: "Wie erreiche ich die Beschäftigten der HMTMH?"
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Ab wann kann ich wieder in den Räumlichkeiten der HMTMH üben?"

25.05.2020
II. ALLGEMEINES
Aktualisierung: "Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?"
IV. STUDIUM UND LEHRE
Ergänzung: "Wie kann ich mich für die Ausleihe in den Bibliotheken der HMTMH anmelden?"

20.05.2020
V. VERANSTALTUNGEN
Aktualisierung: "Finden derzeit Veranstaltungen an der HMTMH statt?"

19.05.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Finden die Aufnahmeprüfungen wie geplant im Juni statt?"

15.05.2020
II. ALLGEMEINES
Ergänzung: "Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?"

13.05.2020
III. SCHLIEßUNGEN UND ERREICHBARKEITEN
Umbenennung: "Schließungen und Erreichbarkeiten" in "Zutritt und Erreichbarkeiten"
Ergänzung: "Was passiert, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?"
Umbenennung: "Können die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten werden?" in "Wer darf die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten?" (mit inhaltlicher Aktualisierung)

IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Ab wann kann ich wieder in den Räumlichkeiten der HMTMH üben?"
Aktualisierung: "Gilt die Anmeldephase zu den Prüfungen für das SoSe 2020 weiterhin?"

05.05.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Kann ich Bücher oder andere Medien ausleihen oder zurückgeben?"
Aktualisierung: "Wie verhält es sich mit den digitalen Angeboten?"
Ergänzung: "Wie kann ich meine Bibliotheks-/HOBSY-Karte verlängern?"
Ergänzung: "Wie kann ich mich für die Ausleihe in den Bibliotheken der HMTMH anmelden?"

VI. UNTERSTÜTZUNG FÜR MUSIKER*INNEN UND KULTURSCHAFFENDE
Ergänzung: "Welche Hilfen gibt es für Studierende, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind?"
Ergänzung: "Gibt es auch Stipendien für Studierende, die selbst helfen?"

04.05.2020
VI. UNTERSTÜTZUNG FÜR MUSIKER*INNEN UND KULTURSCHAFFENDE
Ergänzung: "Welche Hilfen gibt es für Studierende, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind?"

29.04.2020
III. SCHLIESSUNGEN UND ERREICHBARKEITEN
Aktualisierung: "Können die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten werden?"

23.04.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Aktualisierung: "Finden die Aufnahmeprüfungen wie geplant statt?"

22.04.2020
II. ALLGEMEINES
Aktualisierung: „Ich bin innerhalb der letzten 14 Tage zurück nach Hannover gereist…“

20.04.2020
VI. UNTERSTÜTZUNG FÜR MUSIKER*INNEN UND KULTURSCHAFFENDE
Ergänzung

16.04.2020
III. SCHLIESSUNGEN UND ERREICHBARKEITEN
Aktualisierung: "Können die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten werden?"

IV. STUDIUM UND LEHRE
Ergänzung "Bewerbung und Aufnahmeprüfung"
Ergänzung in "Hinweise des Familienservice"
Aktualisierung in "Hinweise der Bibliothek"
Ergänzung in "Selbststudium und Präsenzstudium"
Ergänzung in "Prüfungen"
Ergänzung in "Weitere Hinweise der Akademischen Verwaltung"

14.04.2020
V. VERANSTALTUNGEN
Aktualisierung

09.04.2020
IV. STUDIUM UND LEHRE
Ergänzung in "Was bedeutet Selbststudium mit digitaler Unterstützung?

I. WICHTIGE LINKS UND HOTLINES

Angesichts einer sich laufend ändernden Informationslage zu Infektionsfällen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bittet das Präsidium alle Mitglieder und Angehörigen der HMTMH um ihre umsichtige Mithilfe.

II. ALLGEMEINES

Wer sind die Mitglieder des HMTMH-Krisenstabes?

 

Dr. Michael Müller-Bahns, Hauptberuflicher Vizepräsident
Heiko Behnke, Ltg. Abt. I Finanzen, Innerer Dienst, Liegenschaften
Jeanette Steinmann, Ltg. Abt. II Personal
Dr. Antonia Gohr, Ltg. Abt. III Akademische Angelegenheiten
Grit Sommer, Ltg. Abt. V Veranstaltung u. Abt. VI Kommunikation und Marketing (i. V.)
Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Direktor des Instituts für Musikphysiologie und Musiker-Medizin
 

Welchem Hygienekonzept folgt die HMTMH?

 

Das Präsidium der HMTMH hat in Zusammenarbeit mit dem Krisenstab am 12. Mai 2020 ein Hygienekonzept zum Schutz vor Infektionen mit SARS-CoV-2 und deren Weiterverbreitung veröffentlicht. Der Plan gilt in der aktuellen Stufe des Pandemieplans der HMTMH (Status 3 Pandemie-Ausbruch) für den Modus 2 (eingeschränkter Betrieb) und Modus 3 (Notbetrieb).

Aufgrund der hohen Dynamik der Entwicklung ist er nur gültig in der jeweils aktuellen, hier abrufbaren Fassung: Download Stand 16.06.2020

III. ZUTRITT UND ERREICHBARKEITEN

Was passiert, wenn ich positiv auf das Coronavirus getestet wurde?

 

Die durch das Coronavirus hervorgerufene Erkrankung COVID-19 zählt nach dem Infektionsschutzgesetz zu den meldepflichtigen Krankheiten. Der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin müssen Erkrankte dem zuständigen Gesundheitsamt melden, das ein Tätigkeitsverbot bzw. eine Quarantäne anordnen kann.

Infizierte dürfen die Hochschule nicht betreten!

Bitte informieren Sie unverzüglich die für Sie zuständige Stelle im Haus:
studentservice@hmtm-hannover.de 
personalabteilung@hmtm-hannover.de

Was gilt für Einreisen nach Deutschland?

 

Die am 25. Mai 2020 in Kraft getretene „Niedersächsische Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus“ regelt in Paragraph 5, wer sich bei einer Einreise aus dem Ausland nach Niedersachsen in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben muss. Hierbei ist unerheblich, ob die Einreise per Land-, See-, oder Luftweg erfolgt.

Einreisende aus der EU, EWR, Schweiz und dem Vereinigten Königreich
müssen sich in Quarantäne begeben, wenn die Einreise aus einem Land mit hoher Neuinfiziertenrate erfolgt (mehr als 50 Fälle pro 100 000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen).

Einreisende aus Drittstaaten
müssen immer in Quarantäne, außer das RKI stellt fest, dass das dortige Infektionsgeschehen eine Ansteckungsgefahr für die einzelne Person als gering erscheinen lässt.

Ausnahme
Erfolgt die Einreise nach Niedersachsen nach einem Auslandsaufenthalt, der kürzer war als 48 Stunden und liegen keine COVID-10-Symtpome vor, muss keine Quarantänemaßnahme erfolgen. Diese Regelung gilt für Einreisen aus allen Ländern.

Personen, die unter die Quarantäneregelungen fallen, müssen nach ihrer Einreise auf direktem Weg ihren gewöhnlichen oder geplanten Aufenthaltsort aufsuchen; Besuche von Personen, die nicht dem Hausstand angehören, sind untersagt. Diese Regelung gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Bundesland eingereist sind. Darüber hinaus  besteht die Pflicht, sich umgehend beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

Betroffene Hochschulangehörige kontaktieren bitte außerdem unverzüglich die für Sie zuständige Stelle im Haus:
studentservice@hmtm-hannover.de 
personalabteilung@hmtm-hannover.de

Wer darf die Einrichtungen der HMTMH aktuell betreten?

 

Es gelten die Zutrittsregeln gemäß der „Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus“ in der jeweils gültigen Fassung.

Infizierte, Verdachtsfälle und Menschen mit erkältungsähnlichen Symptomen dürfen die Hochschule nicht betreten. Für betroffene Personen ist 14-tägige Symptomfreiheit auch ohne Nachweis einer Infektion Bedingung für den Zugang zur Hochschule. 

Am 13. Mai 2020 wurde die Hochschule am Standort Neues Haus für den eingeschränkten Übebetrieb geöffnet, am 02. Juni für den eingeschränkten Präsenzbetrieb. Es gelten Sonderregelungen für den Zugang zu den Gebäuden und die Nutzung der Räume (siehe IV. Informationen zu „Selbststudium und Präsenzstudium“). Die Zugänge zu den Übe- und Unterrichtsräumen (Haupteingang) und zu den Diensten der Bibliothek (Eingang über den Hof) erfolgen räumlich getrennt.

Für Publikumsverkehr bleibt die Hochschule weiterhin geschlossen. Alle öffentlichen Veranstaltungen (kostenpflichtige und kostenfreie Konzerte, Vorträge, Tagungen, Kongresse etc.) sind gemäß Präsidiumsentscheid bis einschließlich 31. Juli 2020 abgesagt.

Wie erreiche ich die Beschäftigten der HMTMH?

 

Das Betreten der Büros für Einzelgespräche darf nur noch eingeschränkt stattfinden. Weichen Sie bitte nach Möglichkeit auf Telefon und E-Mail aus.

Aus Fürsorgegesichtspunkten werden Arbeitsleistungen teilweise außerhalb der Hochschulräumlichkeiten erbracht. Dies gilt besonders für Beschäftigte mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf. Die Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon bleibt sichergestellt.

Wie kann ich persönliche Dinge zurückerhalten?

 

Studierende und Lehrende können sich mit der Pforte in Verbindung setzen, um eigene Instrumente oder eigene Gegenstände aus den Räumlichkeiten abzuholen.

IV. STUDIUM UND LEHRE

> Rahmenplanung

Wann startet das Sommersemester 2020?

 

Der Beginn des Sommersemesters wird auf den 20.04.2020 verschoben. Damit folgt das Präsidium der Empfehlung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur vom 13.03.2020.

Wie sieht die neue Zeitplanung für das SoSe 2020 aus?

 

Die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen ist übereingekommen, das Sommersemester 2020 trotz der „erschwerten Bedingungen“ stattfinden zu lassen und digital zu starten: Die 20 staatlichen niedersächsischen Hochschulen sind sich einige, dass „jede Hochschule eigenverantwortlich und unter Beachtung ihrer Besonderheiten das Sommersemester“ organisiert (Pressemeldung vom 26.03.2020)

In einvernehmlicher Rücksprache mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat das Präsidium der HMTMH am 27.03.2020 folgende Semester-Planung beschlossen:

20.04.-03.05.2020 | Übergangsphase zwischen Schließung und stufenweiser Wiedereröffnung der Hochschule
04.05.-29.05.2020 | „Selbststudium mit digitaler Unterstützung“ (4 Wochen)
01.06.-24.07.2020 | „Kompakt-Präsenzstudium“ (8 Wochen)
27.07.-31.07.2020 | Komprimierte Prüfungswoche

Dieses Konzept steht unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Pandemie und der politischen Entscheidungen zum Umgang mit der Pandemie.

> Selbststudium und Präsenzstudium

Ab wann kann ich wieder in den Räumlichkeiten der HMTMH üben?

 

Am 13. Mai 2020 startete der eingeschränkte Übebetrieb zunächst für einzelne Studierende der künstlerischen Hauptfächer. Es gelten Sonderregelungen für den Zugang zu den Gebäuden und die Nutzung der Räume (-> Wiederaufnahme des Übe- und Unterrichtsbetriebs an der HMTMH).

Studierende erhalten über ihre Fachgruppe einen individuellen Zeitplan und dürfen den Übe- und Unterrichtsbereich nur zu diesen individuell festgelegten Zeiten betreten. Individuelle Buchungen sind aktuell nicht möglich.

Der Zugang zu den Übe- und Unterrichtsräumen erfolgt für Studierende ausschließlich über den Haupteingang; der Studierendenausweis muss mitgeführt und beim Einlass vorgezeigt werden. Die Pforte erfasst sowohl das Betreten als auch das Verlassen des Gebäudes (-> Zugang zu den Gebäuden und Nutzung der Räume der HMTMH. Regelwerk für Studierende im Sommersemester 2020).

Die Hygienevorschriften sind einzuhalten.

Was bedeutet Selbststudium mit digitaler Unterstützung?

 

Die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen ist übereingekommen, das Sommersemester 2020 „überwiegend digital“ zu starten. Die Spezifik der HMTMH und ihre technische Grundausstattung lassen dies allerdings keinesfalls zu. Stattdessen setzt sich die Hochschule zum Ziel, im Sommersemester eine Phase des „Selbststudiums mit digitaler Unterstützung“ zu realisieren.

Das Präsidium hat eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Eva Baumann, Prof. Guido Heidloff-Herzig und Prof. Dr. Andrea Welte beauftragt, Optionen für die digitale Lehrunterstützung zu diskutieren und Perspektiven zu entwickeln.

Diese sind für Hochschulangehörige auf der Lehrplattform LMS der HMTMH abrufbar: Intranet > AG Digitales Lehren und Lernen - Hilfen und Anregungen

Wie erfolgt im SoSe 2020 eine Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen?

 

Bitte melden Sie sich wie gewohnt über das LMS an.

Studierende, die im Sommersemester eine Veranstaltung besuchen möchten, für die keine Anmeldung im LMS vorgesehen ist, werden gebeten, sich per E-Mail bei den betreffenden Lehrenden anzumelden.

> Bewerbung und Aufnahmeprüfung

Wird die Frist für die Bewerbung zur Aufnahmeprüfung in den musischen Fächern verlängert?

 

Nein. Die Frist bleibt bestehen. Bewerbungen zur Aufnahmeprüfung 2020 für die musischen Fächer waren bis zum 15.04.2020 möglich.

Finden die Aufnahmeprüfungen wie geplant im Juni statt?

 

Nein. Die Eignungsprüfungen wurden aufgrund der Corona-Pandemie verschoben und werden ganz oder in Teilen digital durchgeführt. Anhörungen finden vom 05. bis 11. Oktober 2020 in Hannover statt. Detaillierte Informationen sind den Internetseiten des jeweiligen Studiengangs zu entnehmen (jeweils im Downloadbereich rechts).

> Prüfungen

Findet die Prüfungsphase am Ende des SoSe wie geplant statt?

 

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Pandemie hat das Präsidium der HMTMH am 27.03.2020 eine „Komprimierte Prüfungswoche“ im Zeitraum 27.07. bis 31.07.2020 beschlossen.

Dürfen Prüfungen vor der geplanten und verkürzten Prüfungsphase abgenommen werden?

 

Dies ist grundsätzlich möglich, wenn die Studieninhalte vermittelt wurden und das Format es erlaubt. Nähere Informationen erteilen die verantwortlichen Lehrenden.

Prüfungsanmeldungen sind und bleiben erforderlich (s. u.).

Frühester Prüfungsbeginn ist Anfang Juni (02.06.2020).

Gilt die Anmeldephase zu den Prüfungen für das SoSe 2020 weiterhin?

 

Ja. Anmeldungen für Prüfungen sind erforderlich; für alle Studiengänge im Zeitraum 01.05. bis (ACHTUNG, VERLÄNGERT!) 15.06.2020.

Ist es zulässig, dass Studierende letzte Prüfungen machen, ohne zurückgemeldet zu sein?

 

Ja, dies ist zulässig. Nähere Auskünfte erteilt das Immatrikulationsamt.

Ich habe meine Überleitungsprüfung bestanden, konnte aber meine Bachelor-Prüfung nicht mehr ablegen...

 

… Kann ich trotzdem - auch ohne abgeschlossenen Bachelorstudiengang - zum SoSe für den Masterstudiengang zugelassen werden? 

Ja. Ausnahmsweise erfolgt in diesen Fällen eine vorbehaltliche Zulassung für den Masterstudiengang. 

Der Bachelorabschluss ist bis zum Ende des ersten Mastersemesters nachzuweisen.

Meine Wiederholungsprüfung verschiebt sich auf die Zeit nach dem 30.04.2020....

 

… Kann ich dennoch einen Antrag auf Erstattung der Semestergebühren für das SoSe stellen?

Ja. Neuer Stichtag für eine Rückerstattung der Semestergebühren/eine rückwirkende Exmatrikulation ist der 18.05.2020.

Voraussetzung ist, dass es sich bei der Prüfung um die letzte Prüfung handelt.

Nach Ablauf dieser Frist bleiben Studierende für das SoSe immatrikuliert und es erfolgt keine Erstattung der Semestergebühren.

Muss ich mich zurückmelden, wenn mir nur noch meine letzte Prüfung fehlt?

 

Nein. Eine letzte Prüfung kann auch als sogenannte "Externenprüfung" abgelegt werden.

> Hinweise der Bibliothek

Kann ich Bücher und andere Medien ausleihen oder zurückgeben?

 

Ja. Nach Anmeldung kann der Besuch der Bibliotheksräume ab dem 29.06.2020 wieder ermöglicht werden.

Die Regelungen zur Öffnung der Bibliotheksräume beruhen auf den Grundregeln des Hygieneplans:  möglichst wenige Personen im Gebäude, möglichst wenige Personen in einem Raum, möglichst wenige Kontakte, alle Kontakte müssen nachvollziehbar sein.

Zentralbibliothek, Bibliothek des FMG und MFB:
Diese Bibliotheksräume können nach Anmeldung wieder betreten werden. 
Anmeldung zur Nutzung der Zentralbibliothek spätestens am Vortag über
https://www.hmtm-hannover.de/de/studium/hochschulbibliothek/

Hintergrund: Die HMTMH ist verpflichtet zu dokumentieren, wer sich wann im Gebäude aufhält.

Möglich ist

  • Suchen / Browsen am Regal
  • Kopieren / Scannen
  • kurzes Recherchieren im Onlinekatalog und in ausgewählten Online-Nachschlagewerken
  • Bezahlen von Gebühren
  • Ausstellen oder verlängern einer Bibliotheks-/HOBSY-Karte.

Nicht möglich ist

  • Arbeiten / Lernen in der Bibliothek
  • Hören / Überspielen von Tonträgern
  • freie PC-Nutzung und Drucken.

Öffnungszeiten:

Zentralbibliothek: Montag bis Freitag 10-13 Uhr und 14-16 Uhr
Bibliothek des FMG nach Absprache per E-Mail oder per Telefon unter 0511 3100-7334
Musikpädagogische Forschungsbibliothek: montags, mittwochs und freitags nach Absprache per E-Mail oder per Telefon unter 0511 3100-7607

Anmerkungen:

  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, halten mindestens 1,5 m Abstand und waschen / desinfizieren sich die Hände.
  • Eine Bestellung von Medien ist weiterhin über den Onlinekatalog möglich. Die Abholung kann ab dem Folgetag in der Zentralbibliothek erfolgen.
  • Rückgaben sind Montag bis Freitag von 8-20 Uhr und Samstag von 9-18 Uhr über die Rückgabebox im Innenhof der HMTMH möglich.
  • Der Scanservice bleibt eingeschränkt auf Nachschlagewerke (Lexika, Werkverzeichnisse etc.), Zeitschriftenaufsätze sowie Scanaufträge von Lehrenden zur Bereitstellung im LMS.
  • Medien können bis auf Weiteres unbegrenzt verlängert werden. Es entstehen Ihnen weiterhin keine Mahngebühren für entliehene Medien.

Bibliothek im KSF:

Seit 22.06.2020 kann eine begrenzte Zahl an Arbeitsplätzen in der Bibliothek im KSF zur Nutzung mit den eigenen mobilen Endgeräten gebucht werden.

Terminvereinbarung unter 0511 9296-2640
Weitere Informationen unter https://blog.bib.hs-hannover.de/

Wie verhält es sich mit den digitalen Angeboten?

 

• HMTMH-Angehörige haben die Möglichkeit im Fernzugriff befristet auf erweiterte Datenbestände (E-Books, Nachschlagewerke etc.) zuzugreifen:
https://www.hmtm-hannover.de/de/studium/hochschulbibliothek/datenbanken-und-andere-informationsquellen/

• Gerne können Sie Anschaffungsvorschläge für E-Medien an uns richten, für die ein Fernzugriff möglich ist. Nutzen Sie bitte das Anschaffungsformular.

• Während der Schließzeit bietet die Bibliothek einen Scanservice im Rahmen des Urheberrechtes. Dieser ist ab dem 07. Mai 2020 eingeschränkt auf Nachschlagewerke (Lexika, Werkverzeichnisse etc.), Zeitschriftenaufsätze sowie auf Scanaufträge von Lehrenden zur Bereitstellung im LMS. Nutzen Sie bitte diesen Scanauftrag.

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

 

Tel.: +49 (0)511 3100-279 oder -259
E-Mail: bibliothek@hmtm-hannover.de
Weitere Informationen: https://www.hmtm-hannover.de/de/studium/hochschulbibliothek/

> Weitere Hinweise der Akademischen Verwaltung

Wie kann ich meine Studierendenkarte validieren?

 

Die Validierung der Studentenkarten ist im Haupthaus an der Pforte möglich.

Ich möchte für das SoSe 2020 ein Urlaubssemester beantragen. Was muss ich beachten?

 

Für Beurlaubungen und Freistellungen gilt eine Frist bis zum 08.05.2020.

Bei einem Urlaubssemester werden nur bis zu dieser Frist bereits gezahlte Semesterbeiträge zurückerstattet.

Ich bin HMTMH-Student*in und derzeit im Ausland (study abroad)...

 

… Aufgrund der Corona-Situation entstehen mir nun Mehrkosten – z. B. für den Abbruch des Aufenthaltes. Unterstützt die Hochschule mich?

Ja. Die HMTMH ist bemüht, die Studierenden, die sich auf einem Auslandsaufenthalt (study abroad) befinden, zu unterstützen. Hierfür stehen auch Mittel zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an das International Office, um mehr Auskünfte über die Möglichkeiten zu bekommen:

Tel.:+49 (0)511 3100-7369
E-Mail: internationaloffice@hmtm-hannover.de

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

 

Der Publikumsverkehr ist seit dem 17.03.2020 vorübergehend eingestellt. Das betriff die Akademischen Prüfungsämter, das Immatrikulationsamt, die Zentrale Studienberatung, das International Office und den Bereich Evaluationen und Vorlesungsverzeichnis.

Die Akademische Verwaltung arbeitet weiter, auch, wenn derzeit keine Sprechstunden stattfinden. Bitte nutzen Sie die bekannten E-Mail-Adressen.

> Hinweise des Familienservice

Wo finde ich online Unterstützung, wenn ich zu Hause KiTa- und Grundschulkinder betreuen muss?

 

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) hat hilfreiche und informative Internetseiten für Familien mit Kindern zur Beschäftigung, zum Lernen zu Hause sowie zum Thema Corona zusammengestellt. Sie finden dort Links zu kindgerechten Informationsvideos, Schulfernsehen, Malen als Beschäftigung, Selbstfürsorge in herausfordernden Zeiten, Sportprogramm u. v. m.

Hinweis: Ein Link auf der DKSB-Seite funktioniert nicht. Nutzen Sie stattdessen diesen: https://www.illustratoren-gegen-corona.de/

Das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung hat eine Ideensammlung zum Lernen zu Hause zusammengestellt.

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?

 

E-Mail: familienservice@hmtm-hannover.de

> Hinweise des Studentenwerks Hannover

Ist die Mensa ebenfalls von der Hochschulschließung betroffen?

 

Ja. Die Mensa der HMTMH ist seit dem 16.03.2020 geschlossen.

Eine Freischaltung der MensaCard, etwa zum Bezahlen von Kopien, ist alternativ an diesen, bereits wieder geöffneten Standorten möglich:

Contine, Königsworther Platz 1

Mensa TiHo-Tower, Bünteweg 2

Mensa Garbsen, An der Universität 1

Weitere Informationen: www.studentenwerk-hannover.de/news/corona-faq

> Hilfen

Wie erreiche ich die Psych.-Therap. Beratung für Studierende (ptb)?

 

Die ptb führt aktuell keine persönlichen Gespräche durch. Studierenden, die bereits in Beratung waren und einen weiteren Gesprächstermin vereinbart haben, wird die Beratung per Chat oder Telefon angeboten. Weitere Informationen: https://www.ptb.uni-hannover.de/

V. VERANSTALTUNGEN

Finden derzeit Veranstaltungen an der HMTMH statt?

 

Alle öffentlichen Veranstaltungen (kostenpflichtige und kostenfreie Konzerte, Vorträge, Tagungen, Kongresse etc.) bis einschließlich 31.07.2020 sind abgesagt.

Das Festival „Beethoven und wir“ wird in das Sommersemester 2021 verschoben.

Zum 29.7.2020 stellen wir Ihnen ab 10 Uhr nochmals aktuellste Informationen unter folgender Rufnummer bereit: +49 (0)511 3100-333 

VI. Unterstützung für Musiker*innen und Kulturschaffende

Welche Hilfen gibt es für Studierende, die durch die Corona-Krise in finanzielle Not geraten sind?

 

 

  • HILFSPROGRAMM FÜR MUSIKSTUDIERENDE DER ERNST VON SIEMENS MUSIKSTIFTUNG

Die Ernst von Siemens Musikstiftung reagiert auf die Corona-Pandemie und die dadurch entstandene prekäre Situation für viele Studierende und unterstützt finanziell in Not geratene Musikstudierende der staatlichen Musikhochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es gilt das Kriterium der Bedürftigkeit. Die Höhe der Nothilfe beträgt einmalig 500 €.

Die Vergabe der Gelder wird von den einzelnen Musikhochschulen selbstständig organisiert. Bei der Ernst von Siemens Musikstiftung können hierzu keine Anträge gestellt werden. 

Die Auszahlung setzt voraus, dass die/der Geförderte an der HMTMH immatrikuliert ist. 

Bewerben können sich (dem Stiftungszweck der Ernst von Siemens Musikstiftung entsprechend):
• Studierende aller künstlerisch, wissenschaftlich und pädagogischen Studiengänge
• ausgenommen sind die Studierenden des Diplomstudiengangs Schauspiel sowie der kommunikationswissenschaftlichen Studiengänge

Die Soforthilfe kann ab sofort beantragt werden. Es besteht kein Rechtsanspruch. 

Über die Vergabe befindet eine Kommission unter Vorsitz von HMTMH-Präsidentin Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann.

Der Bewerbungsantrag ist ausschließlich per E-Mail an Hella Klein zu richten.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Frau Hella Klein
Tel.: 0511 3100-376
Fax: 0511 3100-300

Ausschreibung zum Download
Antragsformular zum Download

 

  • KFW-STUDIENKREDIT UND NOTFONDS STUDENTENWERK

Das Bundesbildungsministerium stellt Überbrückungshilfe für Studierende in Corona-bedingten Notlagen bereit:

https://www.bmbf.de/de/karliczek-wir-unterstuetzen-studierende-in-not-11501.html
https://www.studentenwerke.de/de/content/wichtige-bundes-hilfen-für-notleidende

Wer seinen Nebenjob verloren hat oder von seinen Eltern nicht mehr unterstützt werden kann, kann über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ein zinsloses Darlehen von bis zu 650 Euro pro Monat erhalten. Dafür wird der KfW-Studienkredit mit Blick auf die voraussichtlich noch länger dauernde Krisenzeit bis zum 31. März 2021 zinslos gestellt.

Deutsche Studierende in Not können den Antrag ab dem 8. Mai 2020 stellen. Ausländische Studierende an deutschen Hochschulen könnten die Hilfe ab Juli erhalten.

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/KfW-Studienkredit/KfW-Corona-Hilfe-für-Studierende/ 

Überdies stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung den im Deutschen Studentenwerk organisierten Studenten- und Studierendenwerken 100 Millionen Euro für deren Notfonds zur Verfügung, als nicht rückzahlbaren Zuschuss für Studierende in besonders akuten Notlagen.

Die Anträge werden ab dem 25. Juni 2020 von den 57 im Deutschen Studentenwerk organisierten Studenten- und Studierendenwerke bearbeitet und ausgezahlt: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de

Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können monatlich zwischen 100 und 500 € gezahlt werden. Die Überbrückungshilfe kann jeweils für die Monate Juni, Juli und August 2020 beantragt werden.

Antragsberechtigt sind Studierende aus dem In- und aus dem Ausland, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland immatrikuliert sind. Die Anzahl der Semester oder das Alter sind keine Ausschlussgründe. Entscheidend ist die nachgewiesene, akute pandemiebedingte Notlage.

BMBF-Hotline zur Überbrückungshilfe: Telefon: 0800 26 23 003 | E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende@bmbf.bund.de
Antworten auf die wichtigsten Fragen: https://www.studentenwerke.de/de/content/ueberbrueckungshilfe-fuer-studierende

 

  • HEINZ UND ELLY SCHUBERT STIPENDIUM

Die Stiftung Spektra vergibt angesichts der besonderen Situation und der Notlagen, die durch die COVID 19-Pandemie entstanden sind, im Jahr 2020 erstmals fünf mit bis jeweils 2.000 € dotierte Heinz und Elly Schubert Stipendien. Bewerben können sich alle Studierenden bis zum Alter von 25 Jahren, die unter körperlichen oder seelischen Beeinträchtigungen leiden. 

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen (Anschreiben, Situationsschilderung und Lebenslauf) bis einschließlich 31. Mai 2020 ausschließlich online an Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Beirat der Stiftung SPEKTRA und Vizepräsident Wissenschaft der HMTMH: eckart.altenmueller@hmtm-hannover.de

Weitere Informationen: Ausschreibung zum Download

Gibt es auch Stipendien für Studierende, die selbst helfen?

 

Ja! Die Stipendienplattform myStipendium sucht engagierte Kandidat*innen, die sich während der Corona-Krise für ihre Mitmenschen einsetzen. Das Stipendium umfasst eine monatliche Förderung von 500 € für die Dauer eines Jahres - also 6.000 € insgesamt.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.mystipendium.de/stipendien/alltagshelden-stipendium 

 

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 07.07.2020

Zum Seitenanfang