Inzidenzbasierte Regeln

Aktuell gültige Regelungen basierend auf der 7-Tage-Inzidenz | Inzidenz unter 35

  • Die maximal zulässige Gruppengröße richtet sich nach Raumgröße und Lüftungsmöglichkeiten. Es gilt dabei grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m und abweichend von 3 m für Blasinstrumente, Gesang und Schauspiel sowie eine Fläche von mindestens 10 m² pro Person. Davon kann – abgesehen von Blasinstrumenten, Gesang und Schauspiel – bei Räumen ab 20 m² abgewichen werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann; in diesem Fall gilt in der Regel eine Mindestfläche von 7 m² pro Person. (Änderung bei Inzidenz >50)
  • Externe Gäste sind im Rahmen der Lehre unter Wahrung der Maßgaben des Hygieneplans und ggf. des einschlägigen Hygienekonzepts zulässig. (Änderung bei Inzidenz >50)
  • Bühnenpräsenztrainings, Klassenabende und Prüfungen sind in allen dafür vorgesehenen Räumen nicht-öffentlich mit internem Publikum und geladenen Gästen in eigenverantwortlicher Organisation der Lehrperson möglich. Dabei gilt der Flächenrichtwert von 10m²/Person. Alle teilnehmenden Personen müssen entsprechend der Vorgaben zur Kontaktnachverfolgung erfasst werden (in der Regel über das bekannte Formblatt). (Änderung bei Inzidenz >50)
  • Für den Zugang zu öffentlichen Veranstaltungen (s. auch oben) gilt: Externe Gäste sind zulässig, Zugang zu Veranstaltungen ohne Testnachweis möglich. (Änderung bei Inzidenz >35)

Änderungen ergeben sich bei Inzidenzwerten über 35 (öffentliche Veranstaltungen) bzw. über 50 (alle weiteren genannten Regelungen).

Dies ist ein vereinfachter Auszug aus dem Hygieneplan der HMTMH zum schnellen Überblick über veränderliche inzidenzbasierte Regeln. Weitere Vorgaben des Hygieneplans sind zu beachten. Er ist auf dieser Seite unter "Wichtige Dokumente" verlinkt.

 

Zuletzt bearbeitet: 28.07.2021

Zum Seitenanfang