Lehrentwicklung

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) weist ein künstlerisch-wissenschaftliches Profil auf. Die künstlerische Lehre zielt im weitesten Sinne auf die Förderung der künstlerischen Entwicklung und Befähigung zum eigenständigen künstlerischen Handeln. Hierfür ist ein hoher Anteil künstlerischen Einzelunterrichts Voraussetzung. Neben der künstlerischen Kompetenz und Exzellenz erfordert diese spezifische Unterrichtsform ein hohes Maß an individueller Reflexions- und Kommunikationsfähigkeiten der Lehrenden und auch der Studierenden.

Neben der künstlerischen Ausbildung bietet die HMTMH gleichermaßen wissenschaftliche Studienrichtungen an: Von Musikwissenschaften und Musikvermittlung, Musikpädagogik über Musiktheorie bis hin zu Kommunikationsforschung und Medienwissenschaften. Die Unterrichtsformate und Herangehensweisen in der Lehre unterscheiden sich in diesen Studiengängen nicht von der Lehre an Wissenschaftlichen Hochschulen.

Um die künstlerische und wissenschaftliche Lehre an der HMTMH weiterhin auf einem hohen Niveau zu halten, die Gestaltung von Lehrveranstaltungen und künstlerischem Unterricht zu unterstützen und neue Impulse in der Lehre zu setzen, können die Lehrenden der HMTMH auf verschiedene Angebote zur Lehrentwicklung zurückgreifen.
Das Spektrum umfasst kollegiale Austauschformate wie z.B. kollegiale Unterrichtshospitation (siehe qualitative Reflexion in der Lehre) und kollegiale Beratung (siehe Beratung), bezieht Studierende und Lehrende bei der Lehr-Lerngestaltung ein (im Rahmen der qualitativen Reflexion in der Lehre) und beinhaltet ebenfalls Formate, die sich auf externe Expertise stützen (siehe Weiterbildung, Coaching und Konfliktklärung sowie Beratung).

Zielgruppen: Professoren und Professorinnen, Lehrbeauftragte sowie Lehrende im Mittelbau (einschließlich der Qualifikationsstelleninhaber und -inhaberinnen)

Lehrentwicklung
Postadresse:
Neues Haus 1
30175 Hannover

Büro:
Hindenburgstr. 2-4, Raum 1.015
30175 Hannover

Dr. Karin Wessel
karin.wessel@hmtm-hannover.de
Tel: +49 (0)511 3100 7229

 

Kontakt

Links

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 07.08.2019

Zum Seitenanfang