Lehren im europäischen Ausland

Auch Lehrende können die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes im Rahmen von ERASMUS+ in Anspruch nehmen. In Absprache mit der jeweiligen Partnerhochschule können Workshops, Meisterkurse oder einzelne Unterrichtsstunden gegeben werden. Die Lehrtätigkeit sollte wenigstens 8 Unterrichtsstunden umfassen und mindestens 2 Tage dauern.

Das International Office berät Sie gerne und freut sich über Ihren Beitrag zum ERASMUS-Programm.

Was muss vor der Reise beachtet werden?

Bevor Sie wegfahren können, brauchen wir einige Unterlagen von Ihnen. ERASMUS+ übernimmt für Sie die Reise- und Aufenthaltskosten in Form von Pauschalen (siehe Leitfaden Personalmobilität unten). Bitte füllen Sie den Antrag auf Dienstreise und die ERASMUS-Formulare (siehe Download rechts) aus.

Die Gasthochschule schickt nach Absprache eine Einladung an das International Office mit einem Termin, der auch schon mit Ihnen abgesprochen ist. Dann füllen Sie 

  • den Antrag auf Dienstreise 
  • das Grant Agreement
  • das Teaching Assignment

aus. Diese reichen Sie dann im IO ein. Informationen zum Ablauf und dem Buchen der Fahrt oder des Flugs finden Sie im Leitfaden für Personalmobilität (s.u.).

Informationen für Dozenten

Im Leitfaden finden Sie die wichtigsten Informationen zum Ablauf und Ausfüllen der Formulare. Wir empfehlen, es vor der Antragstellung zu lesen und helfen Ihnen dann gerne bei Fragen weiter.

 

 

 

Kontakt

International Office
Meike Marten M.A.
ERASMUS Koordinatorin

Alexander Schories

Hindenburgstr. 2- 4
30175 Hannover
Raum E 005
Tel.: +49 (0)511 3100-7369
Fax: +49 (0)511 3100-7368

Sprechzeiten:
Mo bis Fr
9:30 bis 12:00
Di und Do
14:00 bis 15:30
International Office

Am IJK:
Elena Link
ERASMUS-Beauftragte des IJK

Expo Plaza 12
30539 Hannover
Telefon +49 (0)511 3100-474
Elena Link

IJK-Partneruniversitäten

Studentische Mitarbeiter:
Frederik Botthof, Ruth Meisinger

Downloads 2016/17

Zuletzt bearbeitet: 29.11.2016

Zum Seitenanfang