PROMOS - Auslandsaufenthalte weltweit

Infoveranstaltung zu Auslandsaufenthalten

Im WS 2017/18 wird das IO wieder eine Infoveranstaltung zum Thema Auslandsaufenthalte anbieten. Im Vordergrund stehen die Programme ERASMUS+ und PROMOS. Allen, die im Studienjahr 2018/19 mit ERASMUS+ ins Ausland möchten oder 2018 mit PROMOS, wird die Teilnahme dringend empfohlen.

Termin: Mittwoch 13.12.2017, 10 Uhr, Seelhorststr. 3, Raum "Abel-Struth" (2. Stock).

Das International Office steht darüber hinaus für individuelle Beratungen jederzeit zur Verfügung. 

Was ist PROMOS?

PROMOS, das Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden, wurde 2010 vom DAAD ins Leben gerufen.

Es können verschiedene Arten von Auslandsaufenthalten weltweit gefördert werden. Bitte lesen Sie die Informationen zu PROMOS gründlich durch und lassen Sie sich im International Office zu Ihrem Vorhaben beraten.
Bitte beachten Sie auch, dass mehrere vom DAAD bisher angebotene Förderungsmöglichkeiten nun in PROMOS übergegangen sind und nicht mehr separat beim DAAD beantragt werden können. Eine Liste dieser Förderungen finden Sie unten zum Download.

Gerne informieren wir Sie zu PROMOS oder alternativen Förderungsmöglichkeiten und freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende deutscher Hochschulen,

a.) die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen

b.) die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de.

c.) sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen oder an einer deutschen Hochschule promovieren.

Für den in b.) und c.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

Was kann gefördert werden?

Bitte recherchieren Sie eigenständig nach Möglichkeiten für ein Studium, Praktikum, Fachkurs oder Sprachkurs im Ausland. Das International Office steht Ihnen gerne mit Tipps zur Seite.

2017 können folgende Maßnahmen gefördert werden:

Studienaufenthalte: 1 - 6 Monate, weltweit, Studierende (keine Doktoranden)

Achtung: keine Aufenthalte an Hochschulen, mit denen die HMTMH eine ERASMUS-Kooperation hat (Ausnahme: es wurde schon ein ERASMUS-Aufenthalt gefördert)

Praktika: 6 Wochen - 6 Monate, weltweit, Studierende (keine Doktoranden), Förderung auch zw. Bachelor und Master möglich (Zulassung zum Master nötig).

Achtung: Keine Praktika in EU-Ländern, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei wegen Überschneidungen mit ERASMUS (Ausnahme, es wurde schon ein ERASMUS-Aufenthalt gefördert), keine Praktika in internationalen Organisationen, EU-Institutionen etc.

Sprachkurse: 3 Wochen - 6 Monate (mind. 25 Wochenstunden), weltweit, Studierende und Doktoranden. Nur Sprachkurse an staatlichen oder privaten Hochschulen im Ausland.

Achtung: auch zw. Bachelor und Master möglich (Zulassung zum Master nötig).

Fachkurse/Meisterkurse: 5 Tage - 6 Wochen, weltweit, Studierende und Doktoranden

Förderfähig sind Fachkurse, welche von Hochschulen oder wissenschaftlichen Einrichtungen im Ausland angeboten werden.

Achtung: Fachkurse können auch zwischen Bachelor und Master gefördert werden, wenn eine Vorabzulassung zum Master vorliegt!

Wie hoch ist das Stipendium?

Es werden Monats- und/oder Reisepauschalen ausgezahlt, welche je nach Zielland variieren. Für Fachkurse gibt es ggf. eine Kursgebührenpauschale.
Bitte beachten Sie auch, dass dieses Stipendium nur ein Zuschuss ist, welcher die Kosten einen Auslandsaufenthaltes nicht komplett abdecken kann. Überlegen Sie sich vor der Bewerbung, ob Sie einen Auslandsaufenthalt finanzieren können.
Es können Kosten anfallen wie z.B. Studiengebühren im Ausland, Krankenversicherung, Wohnung/Studentenwohnheim, Lebensunterhalt, Sprachkurs etc.

Sie können sich gerne hierzu im International Office beraten lassen.

Was muss ich bei meiner Bewerbung beachten?

Folgende Dinge bzw. Fragen sollten Sie beachten:

  • kann ich mir einen Auslandsaufenthalt leisten?
  • Ggf. weitere Fördermöglichkeiten recherchieren (Auslandsbafög etc.)
  • wann ist der beste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt?
  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um eine ausreichende Krankenversicherung (Informationen zur Versicherung des DAAD finden Sie bei den Downloads)
  • Brauche ich ein Visum?
  • Muss ich mich impfen lassen?
  • Wie finde ich eine Unterkunft?
  • Liegt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vor?
  • Stellen Sie ggf. einen Antrag auf Beurlaubung an der HMTMH
  • Werden meine Leistungen aus dem Ausland anerkannt?

Das International Office berät Sie gerne zu diesen Themen.

Bewerbung

Bewerbungsfrist für Vorhaben im Kalenderjahr 2018 ist der 15. Dezember 2017

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist ein Beratungsgespräch im International Office. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, wenn Sie während der Sprechstunde nicht kommen können.
Da dem International Office nur begrenzt Mittel zur Verfügung stehen werden, wird im Januar darüber entschieden, welche Vorhaben gefördert werden können.

Bitte bewerben Sie sich mit den folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsformular (bitte am PC ausfüllen!)
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (Gründe und Beschreibung des Vorhabens)
  • Studienbescheinigung
  • Leistungsübersicht oder Kopie des Diplom-/Bachelor-/Master-Zeugnisses
  • Empfehlungsschreiben des Lehrers
  • Nachweis über Sprachkenntnisse der Landes- bzw. Arbeitssprache
  • Ggf. Bestätigung der Gasthochschule oder aufnehmenden Einrichtung

Die Formulare finden Sie rechts im Downloadbereich dieser Seite.

 

Kontakt

International Office
Meike Marten M.A.
ERASMUS Koordinatorin

Alexander Schories M.A.

Hindenburgstr. 2- 4
30175 Hannover
Raum 1.038
Tel.: +49 (0)511 3100-7369
Fax: +49 (0)511 3100-7368
Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr
9:30 bis 12:00
Di und Do
14:00 bis 15:30
International Office

Am IJK:
Elena Link
ERASMUS-Beauftragte des IJK

Expo Plaza 12
30539 Hannover
Telefon +49 (0)511 3100-474
Elena Link

IJK-Partneruniversitäten

Studentischer Mitarbeiter:
Frederik Botthof, Ruth Meisinger

Downloads

Zuletzt bearbeitet: 15.11.2017

Zum Seitenanfang