Prof. Emmanuel Le Divellec

Im April dieses Jahres wurde Emmanuel Le Divellec zum Professor für Orgel und Studiengangsprecher für Orgel/Kirchenmusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ernannt.

1966 in Paris geboren, entschied er sich nach abgeschlossenem Physikstudium (Astronomie) an der Universität Paris ganz für die Musik. Er studierte Orgel zunächst bei Marie-Louise Jaquet-Langlais am Conservatoire Supérieur de Paris-CNR, danach bei André Isoir am CNR Boulogne-Billancourt. Ab 1994 setzte er seine Studien an der Musik-Akademie Basel bei Guy Bovet fort und erhielt 1998 das Solistendiplom. An der Schola Cantorum Basiliensis ergänzte er seine Ausbildung bei Rudolf Lutz für die historische Improvisation und bei Andrea Marcon für Cembalo.
1997 gewann er den 1. Preis im Schweizer Orgelwettbewerb.  Emmanuel Le Divellec leitete seit 2000 eine Orgelklasse an der Hochschule der Künste Bern und war 2000-2008 Organist der dortigen Französischen Kirche.
Außerdem unterrichtet er Improvisation an der Schola Cantorum Basiliensis und ist Mitbegründer der dortigen Forschungsgruppe Basel für Improvisation (FBI).
Die Pädagogik der Improvisation und die Beziehung zwischen Improvisation und Repertoire bilden wesentliche Schwerpunkte in seiner künstlerischen Tätigkeit. Er schreibt regelmäßig zu diesem Thema in La Tribune de l’orgue und Musica sacra.

 

Kontakt

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 04.08.2015

Zum Seitenanfang