Stellenausschreibungen

 

Künstlerinnen-Stipendien im Rahmen des Dorothea-Erleben-Programms

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover schreibt zum 01.10.2019 im Rahmen des Dorothea-Erxleben-Programms

drei Arbeitsstipendien in Vollzeit* aus:

1. Für eine Musikerin/Sängerin/Komponistin/Musiktheoretikerin im Bereich JazzRockPop zur Durchführung eines auf zwei Jahre angelegten künstlerischen Projektes, vorzugsweise im Ensemble/Combobereich oder im Bereich Komposition/Musiktheorie.
Verbunden mit der Annahme des Stipendiums wird die Erteilung eines Hochschullehrauftrages im Bereich JazzRockPop in den Studiengängen Jazz und jazzverwandte Musik/Popular Music/Fachübergreifender Bachelor Erstes Fach Musik (JRP) in Höhe von 2 SWS ermöglicht, der gesondert vergütet wird. Im Rahmen dieses Unterrichts sollte, flankierend zum Arbeitsstipendium, das künstlerische/kompositorische Projekt mit Studierenden erarbeitet werden. Arbeitsstipendium und Unterrichtsdurchführung werden mentoriell durch eine hauptamtliche Lehrkraft des Instituts für JazzRockPop betreut.

2. Für eine Instrumentalistin im Bereich Klavier zur Durchführung eines auf zwei Jahre angelegten künstlerischen Vorhabens, vorzugsweise im Bereich von Konzeption, Planung, Vorbereitung und Durchführung von Konzert-Projekten. Eine besondere Profilbildung, z.B. mit Schwerpunkt Neue Musik, wäre dabei wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
Verbunden mit der Annahme des Stipendiums wird die Erteilung eines Hochschullehrauftrages im Bereich Klavier in den Studiengängen künstlerische Ausbildung/künstlerisch-pädagogische Ausbildung in Höhe von 2 SWS ermöglicht, der gesondert vergütet wird. Arbeitsstipendium und Unterrichtsdurchführung werden mentoriell durch eine hauptamtliche Lehrkraft der Fachgruppe Klavier betreut.

3. Für eine Instrumentalistin im Bereich Oboe zur Durchführung eines auf zwei Jahre angelegten künstlerischen Vorhabens, vorzugsweise im Bereich künstlerischer und instrumentaler Ausbildung im Zusammenhang mit der Strukturierung von Übungszeiten und maximaler Effizienz der Konzentration und natürlicher körperlicher Leistung.
Verbunden mit der Annahme des Stipendiums wird die Erteilung eines Hochschullehrauftrages im Bereich Oboe in den Studiengängen künstlerische Ausbildung/künstlerisch-pädagogische Ausbildung in Höhe von 2 SWS ermöglicht, der gesondert vergütet wird. Arbeitsstipendium und Unterrichtsdurchführung werden mentoriell durch eine hauptamtliche Lehrkraft der Fachgruppe Oboe betreut.

Neben einer hohen künstlerischen Qualifikation sollten bei allen Bewerberinnen Erfahrungen in der Anleitung von gruppendynamischen Prozessen vorhanden sein, die Arbeitsstipendien sind aber auch explizit als Qualifikationsmaßnahme für eine Laufbahn im Hochschuldienst nutzbar und konzipiert, insbesondere bei der Qualifikation für eine Professur.

Die Laufzeit der Stipendien beträgt maximal zwei Jahre und die Dotierung ist mit 1750,- € (plus 250,- € Sach- und Reisekostenzuschuss sowie ggf. Kinderzuschlag) monatlich festgesetzt. Die Finanzierung erfolgt zu 50 % durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen (MWK) und zu 50 % durch die Hochschule.

Die Anträge sind bis zum 30.04.2019 in einer pdf-Datei per Mail an: Erxleben-Stipendium@hmtm-hannover.de zu richten. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Hinweise zum Datenschutz in Bewerbungsverfahren, die analog auch für die Bewerbung auf die DEP-Stipendien gelten.

Antragsunterlagen: tabellarischer Lebenslauf; Darstellung des künstlerischen Werdegangs; künstlerisches Oeuvre bzw. Repertoire: Musikaufnahmen oder andere Dokumentationen der künstlerischen Arbeit (bitte entsprechend verlinken); Nachweis des Konzertexamens (falls dies noch nicht abgeschlossen ist, genügt die Benotung durch die Dozentin oder den Dozenten) oder entsprechender besonderer künstlerischer Leistungen; Beschreibung des künstlerischen Vorhabens (max. 2 Seiten); Referenz einer Hochschullehrerin oder eines Hochschullehrers, die oder der nicht der HMTMH angehört.

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine Auswahlkommission. Sie ist abhängig davon, dass die ausgewählten Stipendiatinnen eine Zusage für die künstlerische Betreuung und eine Stellungnahme zur Eignung des künstlerischen Vorhabens für eine weitere Qualifizierung durch eine hauptamtliche Hochschullehrerin oder einen hauptamtlichen Hochschullehrer der HMTMH erhalten.

Weitere Auskünfte erteilt:
Die Gleichstellungsbeauftragte der HMTMH, Birgit Fritzen, Tel. 0511 - 3100-7620,
E-Mail: birgit.fritzen@hmtm-hannover.de.

* Vollzeit-Stipendium bedeutet, dass anderweitige Tätigkeiten als Nebentätigkeiten nur in geringfügigem Umfang gestattet sind.

Lehrauftrag im Fach Piccoloflöte

An der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ist zum Sommersemester 2019 ein

Lehrauftrag im Fach Piccoloflöte

für Studierende des Faches Flöte mit 3 Wochenstunden zu vergeben.

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein mit dem Master abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Flöte sowie die hervorragende Befähigung zu pädagogischer und künstlerischer Arbeit.

Die Beschäftigung erfolgt pro Vorlesungssemester als Lehrauftrag und wird nach § 34 Niedersächsisches Hochschulgesetz in einem öffentlich-rechtlichen Beschäftigungsverhältnis wahrgenommen.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Bereich des künstlerisch-wissenschaftlichen Personals an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.

Bewerberinnen/Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Angaben über den künstlerischen und pädagogischen Werdegang sowie den üblichen Unterlagen (Lebenslauf) bis zum 25.03.2019 ausschließlich auf dem Postweg an die Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover, Personalabteilung, z. Hd. Frau Wünsch, Neues Haus 1, 30175 Hannover.

Hinweis: Bitte sehen Sie von Bewerbungen in elektronischer Form ab und reichen Sie Ihre Unterlagen nur als unbeglaubigte Kopien (keine Originale) ein, da eine Rücksendung grundsätzlich nicht erfolgt. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Es wird gebeten, auf die Übersendung von Tonträgern o. ä. zu verzichten.

Lehrauftrag Jazz-Gitarre

Am Institut für Jazz | Rock | Pop der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ist ab Sommersemester 2019 ein Lehrauftrag (4-5 Stunden) für 

Jazz-Gitarre



zu besetzen.

Die Tätigkeit erfolgt in den Studiengängen Jazz und jazzverwandte Musik sowie im Fachübergreifender Bachelor Erstes Fach Musik mit dem Schwerpunkt JRP und beinhaltet Haupt- und Nebenfachunterricht im künstlerischen Fach Jazzgitarre. Zudem umfasst der Lehrauftrag das Fach Improvisationslehre.

Ein Hochschulstudium (Diplom oder Master) mit dem Schwerpunkt Jazz Rock Pop oder Jazz, Lehrerfahrung sowie eine überdurchschnittlich künstlerische Persönlichkeit werden vorausgesetzt.

Die Beschäftigung erfolgt pro Vorlesungssemester als Lehrauftrag und wird nach § 34 Niedersächsisches Hochschulgesetz in einem öffentlich-rechtlichen Beschäftigungsverhältnis wahrgenommen.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Bereich des künstlerisch-wissenschaftlichen Personals an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.Bewerberinnen/Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen bis zum 29.03.2019 ausschließlich auf dem Postweg an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Personalabteilung, z. Hd. Frau Wünsch, Neues Haus 1, 30175 Hannover.

Hinweise: Bitte sehen Sie von Bewerbungen in elektronischer Form ab und reichen Sie Ihre Unterlagen nur als unbeglaubigte Kopien (keine Originale) ein, da eine Rücksendung grundsätzlich nicht erfolgt. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Es wird gebeten, auf die Übersendung von Tonträgern o.ä. zu verzichten. 

Lehrauftrag Jazzgesang

Am Institut für Jazz | Rock | Pop der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ist ab Wintersemester 2019 (Oktober 2019) ein Lehrauftrag (9 Stunden) für
 
Jazzgesang


zu besetzen.

Die Tätigkeit erfolgt in den Studiengängen Jazz und jazzverwandte Musik sowie im Master Jazz Rock Pop und beinhaltet Hauptfachunterricht im künstlerischen Fach Jazz. Zudem umfasst der Lehrauftrag das Fach Vocal Lab und Hauptfach-Methodik/-Didaktik.

Ein Hochschulstudium (Diplom oder Master) mit dem Schwerpunkt Jazz, Lehrerfahrung sowie eine überdurchschnittlich künstlerische Persönlichkeit werden vorausgesetzt.

Die Beschäftigung erfolgt pro Vorlesungssemester als Lehrauftrag und wird nach § 34 Niedersächsisches Hochschulgesetz in einem öffentlich-rechtlichen Beschäftigungsverhältnis wahrgenommen.

Die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Bereich des künstlerisch-wissenschaftlichen Personals an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.Bewerberinnen/Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen bis zum 29.03.2019 ausschließlich auf dem Postweg an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Personalabteilung, z. Hd. Frau Wünsch, Neues Haus 1, 30175 Hannover.

Hinweise: Bitte sehen Sie von Bewerbungen in elektronischer Form ab und reichen Sie Ihre Unterlagen nur als unbeglaubigte Kopien (keine Originale) ein, da eine Rücksendung grundsätzlich nicht erfolgt. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens vernichtet.

Es wird gebeten, auf die Übersendung von Tonträgern o.ä. zu verzichten. 

       

      Kontakt für Stellenausschreibungen von Beschäftigten-Stellen

      • Jeanette Steinmann

        Leitung Personalabteilung

        Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
        Neues Haus 1, 30175 Hannover
        3.001a | Hindenburgstraße 2-4

        Telefon: +49 (0)511 3100-7252
        jeanette.steinmann@hmtm-hannover.de

      Kontakt für Stellenausschreibungen von Lehraufträgen

      • Silke Wünsch

        Personalabteilung

        Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
        Neues Haus 1, 30175 Hannover
        3.003 | Hindenburgstraße 2-4

        Telefon: +49 (0)511 3100-7226
        silke.wuensch@hmtm-hannover.de

        Sprechzeiten: Mo-Fr (jeweils vormittags)

      Kontakt für Stellenausschreibungen von Professuren

      • Rebecca Speitel

        Gremienbetreuung, Berufungsverfahren, Wahlen

        Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
        Neues Haus 1, 30175 Hannover
        3.006 | Hindenburgstraße 2-4

        Telefon: +49 (0)511 3100-7256
        rebecca.speitel@hmtm-hannover.de

      Meldungen Alle

      Zuletzt bearbeitet: 18.03.2019

      Zum Seitenanfang