"20 Jahre Gleichstellungsbüro der HMTMH"
Themenwoche 05. bis 09. November 2012

05.11.2012 | 15:00 Uhr | Foyer, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Auftakt: 20 Jahre Gleichstellungsbüro an der HMTMH
Grußworte der Präsidentin der HMTMH Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, der ersten Frauenbeauftragten Prof. Dr. Beate Schneider sowie der aktuellen Gleichstellungsbeauftragten Birgit Fritzen.

BeziehungsWeisen – Paare und Partnerschaft in Musik und Wissenschaft
Ausstellungseröffnung: Künstler/innen- und Wissenschaftler/innenpaare im historischen Kontext und an der HMTM Hannover.
Konzept: Viola Knappe und Daniel Samaga zusammen mit Prof. Dr. Melanie Unseld
Musikalische Begleitung: Gesangsstudierende der Klassen Prof. Sabine Ritterbusch und Prof. Ute Becker singen Lieder/Songs der porträtierten Künstler/innen.

Anschließend Empfang mit Gleichstellungsakteurinnen der letzten 20 Jahre.

06.11.2012 | 18:00 Uhr | Raum 202, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Work-Life-Balance – praktisch gedacht
Podiumsdiskussion mit Studierenden und Beschäftigten der HMTMH. Moderation: Dr. Daniela Schlütz

07.11.2012 | 18:00 Uhr | Raum 202, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Downtown Music - Why (Not) Yoko Ono
Vortrag mit Anne Kohl, Berlin.
Interdisziplinäre Vortragsreihe „Dialoge zwischen Kunst und Wissenschaft“. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klangraum New York“.

08.11.2012 | 17:30 Uhr | Forschungszentrum Musik und Gender (fmg), Seelhorststraße 3 (3. OG) | Eintritt frei

Augusta Holmès und ihre Zeit
Ausstellungseröffnung mit Buchpräsentation und Vortrag zu Leben und musikalischem Œuvre der Dichterkomponistin Augusta Holmès im Paris des Fin de siècle
Dr. Nicole Strohmann

08.11.2012 | 19:30 Uhr | Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1 | Eintritt frei

Ich stand in dunklen Träumen
"Des ivresse de femmes en Musique - berauschende Musik von Frauen"
Konzert mit Werken von Clara Schumann, Amy Beach, Augusta Holmès und Cécile Chaminade.
Mitwirkende: Streichensembles der Klasse von Prof. Oliver Wille, Sängerinnen und Sänger verschiedener Gesangsklassen, Volker Link (Klavier), Ryoko Morooka (Harmonium) und Christine Reso (Orgel).
Idee und Organisation: Prof. Sabine Ritterbusch, Gabriele Walch, Dr. Nicole Strohmann.

09.11.2012 | 18:00 Uhr | Raum 202, Neues Haus 1

Geschlechtergerecht = sprachlich schlecht?
Erkenntnisse zur Eignung geschlechtergerechter Formulierungen in Nachrichtenmedien. Eingeleitet durch eine Lesung von Schauspielstudierenden, die anhand von ausgewählten Zeitungstexten die Problematik verdeutlichen
Vortrag mit Christopher Blake, Prof. Dr. Christoph Klimmt
Mitwirkende: Studierende des Studiengangs Schauspiel
Idee und Organisation: Prof. Dr. Christoph Klimmt, Prof. Stefan Wiefel, Christopher Blake

Das Bild der Frau von Brecht bis Zaufke – vom Opfer zur Schlampe
Ausschnitt aus dem Konzertprogramm mit Prof. Ute Becker und Barbara Felsenstein (Gesang) und Assja Livchina (Klavier).

 

 

Das Gleichstellungsbüro im Internet

http://www.gsb.hmtm-hannover.de/

Meldungen Alle

  • Mittwoch, 07.12.2022 | 14:36

    Zwei Preise für Klavierstudierende

    Beim diesjährigen Kurd-Aschenbrenner-Chopin-Festival 2022 sind in der…

  • Mittwoch, 07.12.2022 | 10:54

    3. Preis für Qingzhu Weng

    Qingzhu Weng, Masterstudent aus der Violinklasse von Prof. Krzysztof…

  • Mittwoch, 07.12.2022 | 10:51

    2. Preis für Stefan Aprodu

    Stefan Aprodu, Bachelorstudent aus der Violinklasse von…

  • Dienstag, 06.12.2022 | 17:40

    Gewonnenes Probespiel

    Urska Kurbos, frühere Master- und Soloklassenstudentin in der Klasse…

  • Dienstag, 06.12.2022 | 16:52

    2. Preis in Rom

    Vsevolod Brigida, Masterstudent aus der Klavierklasse von Prof. Bernd…

Zuletzt bearbeitet: 06.03.2013

Zum Seitenanfang