Jazz am Emmichplatz

Seit April 2014 bietet die HMTMH ihrem Publikum das Konzertformat „Jazz am Emmichplatz“. Zu Gast sind Künstlerinnen und Künstler, die sich musikalisch wie kompositorisch große Reputation erarbeitet haben und im Idealfall einen besonderen Bezug zu Hannover pflegen. Studierenden des Instituts für Jazz|Rock|Pop bietet die Reihe die besondere Chance, durch gemeinsame Auftritte mit bekannten Musikerinnen und Musikern ihren Horizont zu erweitern und Anschluss an die Jazzszene zu gewinnen.

Jazz am Emmichplatz #20 feat. Izabella Effenberg, Jazz Vibrafonistin

Dienstag, 15. Januar 2019 | 19:30 Uhr | Raum E15, Emmichplatz1 | Eintritt: 8€ (erm. 6€, frei für Studierende u. a.)

Izabella Effenberg ist eine der wenigen Jazz Vibrafonistinnen in Europa und die erste aus Polen. Sie studierte Jazz Mallets bei Bill Molenhof und Roland Neffe an der Musikhochschule Nürnberg. Nachdem sie fünf Jahre lang in Polen an den Musikhochschulen in Posen und Danzig klassisches Schlagzeug studiert hat (Diplom KA), wollte sie sich künstlerisch weiterentwickeln und hat ein Jazz Studium in Deutschland angefangen. Im März 2012 hat sie ihr Diplom KA und 2014 Ihren Master KA Abschluss mit großem Erfolg bestanden.
Sie ist wahrscheinlich die einzige Jazz Solistin auf dem Array Mbira (ein 5-Oktaviges, chromatisches, kalimbaartiges Instrument) weltweit (CD Solo "Crystal Silence - Musik for Array Mbira").

Während ihres Studiums in Polen und Deutschland hat sie verschiedene Stipendien (Sparda Bank, Kaad, Daad,...) und Preise bei Wettbewerben (2x Bruno Rother Jazzwettbewerb in Nürnberg, Pinneberg Jazz Festival, Fama Festival in Polen, Mozart Verein in Nürnberg) bekommen.

Im Jahr 2018 wurde sie mit einem Kulturpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet.

In den Jahren 2015 und 2016 hat sie zwei CDs als Komponistin und Vibrafonsolistin veröffentlicht. Ihre erste CD „Cuentame“ wurde 2013 beim Bayerischen Rundfunk aufgenommen und vom Kulturreferat der Stadt Nürnberg unterstützt. In diesem Projekt spielen hochkarätige deutsche Musiker und es singt die bekannte israelische Sängerin Efrat Alony. Die zweite CD „IZA“ wurde vom Kulturreferat der Stadt Nürnberg und dem polnischen Jazz Magazin „JazzForum“ unterstützt. Sie wurde mit dem 3. Platz beim Annual Jazz Station Awards / The best of Jazz in Kategorie Vibes/Marimba im 2016 ausgezeichnet.

Sie hat auf den verschiedenen CDs als Komponistin und Musikerin mitgewirkt: „Henselt heute“ mit dem Metropolmusik e.V. , „Sisters in Jazz“ international, vom schwedischen Radio beim Ystad Jazz Festival 2015 aufgenommen, Yumi Ito Orchester.

Seit 2014 organisiert sie das Vibrafon Festival „Vibraphonissimo“ in der Metropolregion Nürnberg und im Jahr 2016 hat sie den Verein „Vibraphonissimo e.V.“ gegründet. Das Festival hat schon fünf Mal stattgefunden und hat großen Anklang bei Presse und Publikum gefunden.

Izabella spielte u.a. mit Lars Danielsson, Magnus Öström, Vladislav Sendecki, Mark Mondesir, Nippy Noya, Susan Weinert, Efrat Alony, Lennart Axelsson, Torun Eriksen, Nicole Johänntgen, Ellen Andrea Wang, Norbert Nagel, Thilo Wolf, Leszek Zadlo, Florian Trübsbach, Robert Landfermann, usw.
Neben ihrem Musikstudium hat sie viele Jahre Shotokan Karate trainiert und den 2. Dan (schwarzer Gurt) erworben. Sie hat an vielen polnischen und europäischen Wettkämpfen teilgenommen und dabei einige sehr gute Erfolge erziehlt: 8- malige polnische Meisterin, Silbermedaille bei der Europameisterschaft 1999.

Programmbeschreibung:
Die Stücke bilden einen Querschnitt aus Izabellas kompositorischem Schaffen und sind auf ihren letzten 3 CDs „Cuentame“, „Iza“ und „Crystal Silence“ zu hören. Alle Kompositionen sind kleine Miniaturen, Geschichten, die ihre Erfahrungen und Erlebnisse widerspiegeln, die Stimmungen und Sounds kreieren, welche die Grundlage für verschiedene Improvisationen bilden und immer eine sehr intime Atmosphäre schaffen.
Die Musik schöpft aus Jazz, Klassik und zeitgenössischer Musik, aber geht darüber hinaus und überschreitet Genre-Grenzen. Improvisation und arrangierte Passagen fließen ineinander und erlauben stets den kreativen Austausch zwischen den Musikern.

 

Nächste Veranstaltungen in der Übersicht

Dienstag, 15. Januar 2018
19:30 Uhr

Raum E15, Neues Haus 1
Eintritt: 8€ (ermäßigt 6€, frei für Studierende u. a.)

Kartenvorverkauf

  • Kartenvorverkauf

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Neues Haus 1 , 30175 Hannover

    kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de

    Sprechzeiten: Öffnungszeiten
    Mo, Di 14-15:30 Uhr
    Do, Fr 10-12 Uhr
    Mi 10-12 Uhr am Telefon: +49 (0)511 3100-333

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 01.04.2019

Zum Seitenanfang