Benefizkonzert

Benefizkonzert für den Frieden | Studierende und Lehrende der HMTMH spielen für die Nothilfe Ukraine

Am 26. April lädt der Allgemeine Studierendenausschuss der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (AStA) um 19:30 Uhr zum „Benefizkonzert für den Frieden“ in den Richard Jakoby Saal am Neuen Haus. Internationale Studierende aus beinahe allen Bereichen der Hochschule spielen ein abwechslungsreiches Programm zugunsten der Hilfe für die Menschen in der Ukraine. Der Eintritt ist frei, um besonders großzügige Spenden wird gebeten.

Einladung des AStA

„Ein Krieg zerstört unsere Illusion eines friedvollen Europas. Ein Krieg zerstört Leben, Recht und Frieden. Ein Krieg zerstört Träume. Ein Krieg vertreibt Millionen von Menschen aus ihrem Zuhause, aus ihrem Leben. Ein Krieg tötet Männer, Frauen und Kinder, Soldat*innen und Unbeteiligte, junge und alte Menschen.

Diese Menschen könnten wir sein.

In unserer Hochschule kommen wir alle zusammen. Studierende, Lehrende und Mitarbeitende aus der Ukraine, aus Russland, aus Belarus, aus dem Rest der Welt. Wir stehen ein für friedliches und gemeinschaftliches Miteinander. Wir wollen keine Feindschaft an unserer Hochschule.

Dafür spielen wir – alle zusammen.


Am 26. April wollen wir außerdem und vor allem derer gedenken, die bereits ihr Leben verloren haben, es verzweifelt zu schützen versuchen oder schreckliches durchstehen oder verarbeiten müssen.
Wir wollen das sammeln, was die meisten Studierenden nicht geben können, das aber am besten helfen kann. Geld ist im Moment das Mittel, um all dieses Leid nur ein bisschen zu lindern. Mit unserer Kunst und unserem Können wollen wir denen, die finanziell mehr geben können als wir, für ihre Hilfe einen Rahmen geben. So hilft jede und jeder, wie er oder sie kann.

Wir laden Sie ein, an diesem Abend den Gedanken und Erlebnissen unserer Studierender und Lehrender und Ihren eigenen Gedanken und Sorgen Raum zu geben.

Wir freuen uns auf Sie und den Austausch.“

Über das Programm

„Wir haben bei der Programmauswahl versucht Werke zu berücksichtigen, die Teil der ukrainischen Kultur sind, wie die Kompositionen des 2020 in Kiew verstorbenen Myroslaw Skoryk.
Auch war uns wichtig, dass Musiker*innen aus der Ukraine, Belarus und Russland gemeinsam musizieren und wir so miterleben, wie sehr uns die Musik, wie sehr uns das Menschsein miteinander verbindet.
Ein weiteres Anliegen war, allen Fachbereichen Gelegenheit zu geben sich einzubringen und so zu zeigen, wie vielfältig unsere Hochschule ist.“

Das Programmheft mit den Stimmen der Beteiligten finden Sie hier als pdf zum Download. Es liegt bei der Veranstaltung aus.

 

Veranstaltung in der Übersicht

26. April 2022 | 19:30 Uhr
kostenlose Zählkartenausgabe im VVK oder an der Abendkasse (Abendkasse ab 18:30 Uhr)
Benefizkonzert für den Frieden
Studierende und Lehrende der HMTMH spielen für die Nothilfe Ukraine
Einlass und Zugang über den Innenhof

Kartenreservierung und -ausgabe ist geöffnet

  • Kartenvorverkauf

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Neues Haus 1, 30175 Hannover

    kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de

    Sprechzeiten: Mo, Di 14-15:30 Uhr
    Do, Fr 10-12 Uhr
    Mi 10-12 Uhr am Telefon:
    +49 (0)511 3100-333

Zuletzt bearbeitet: 26.04.2022

Zum Seitenanfang