Zutrittsverbot

Zutrittsverbot zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Infektionen

Die bisherige Regelung zu Rückkehrenden aus Risikogebieten wurde ausgedehnt:

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland eingereist sind, dürfen für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr die Hochschule nicht betreten. Das gilt für jede Rückkehr und nicht nur für die aus internationalen Risikogebieten.

Das Gleiche gilt bis zum 14. April auch für Personen, die sich zuvor innerhalb von Deutschland in einem besonders betroffenen Gebiet aufgehalten haben.

Die betroffenen Personen müssen die Hochschule über die im rechten Seitenbereich angegebenen E-Mail-Adressen unverzüglich informieren.

Diese Maßnahme erfolgt auf Erlass des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 25.3.2020.

Bei Zuwiderhandlung greift die Bußgeldvorschrift § 73 Abs. 1a Nr. 6 des Infektionsschutzgesetzes.

Das Zutrittsverbot betrifft weiterhin selbstverständlich Infizierte und Kontaktpersonen von Infizierten.

 

Betroffene Hochschulangehörige nutzen bitte unverzüglich eine der folgenden Kontaktadressen:

studentservice@hmtm-hannover.de

personalabteilung@hmtm-hannover.de 

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 02.04.2020

Zum Seitenanfang