Yamina Maamar

Lehrbeauftragte für Gesang

Yamina Maamar hat an der HMTM Hannover einen Lehrauftrag im Fach Gesang inne. Außerdem unterrichtet sie im Rahmen der Internationalen Opernakademie IOA. Die IOA ist ein jährlich auf Haus Villigst bei Dortmund stattfindender Meisterkurs für junge OpernsängerInnen, fortgeschrittene StudentInnen und SängerInnen, die einen Stimmfachwechsel vorhaben.

Für das Jahr 2014 ist sie als Gastprofessorin an das Musikkonservatorium in Tunis für einen Meisterkurs eingeladen.

Die Sopranistin Yamina Maamar studierte an der HMTM Hannover bei Prof. C. Richardson. Sie sang an Bühnen wie der Bayerischen Staatsoper München, der Niedersächsischen Staatsoper Hannover, dem Aalto - Theater Essen, den Theatern Bern, Weimar und Bremen, den Staatstheatern Kassel, Nürnberg, Wiesbaden und Darmstadt u.v.a.

Sie debütierte in den letzten Jahren mit vielen zentralen Partien ihres Fachs: Aida, Adriana Lecouvreur, Kundry (Parsifal), Senta (Der fliegende Holländer), Marschallin (Rosenkavalier), Salome, Elisabeth (Don Carlos), Fidelio - Leonore und Manon Lescaut (Puccini). Am MIR Gelsenkirchen ist sie als „Katerina Ismailowa“ in „Lady Macbeth von Mzensk“ zu sehen.

Ihr USA - Debüt gab sie im Jahr 2007 in der Avery - Fisher - Hall im Lincoln Center, New York als „Grete“ in F. Schrekers „Der ferne Klang“ mit dem American Symphony Orchestra.

Wichtige Stationen im Konzertbereich waren das International Edinburgh Festival ( u. a. Wagners „Wesendonk - Lieder“), das Seoul Arts Center (9. Sinfonie Beethoven), der Herkulessaal München (Auszüge aus „Tristan und Isolde“), das „Verdi - Requiem“ mit Enoch zu Guttenberg und ein Liederabend im Apollosaal der Staatsoper Berlin.

www.yamina-maamar.de

 

Kontakt

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 15.07.2015

Zum Seitenanfang