Outgoings

Infoveranstaltung zu Auslandsaufenthalten

Die nächste Informationsveranstaltung zum Thema Auslandsaufenthalte bietet das IO am Do 06.12.2018 im Senatssaal (3. Stock, Hindenburgstr. 2-4) an.

Im Vordergrund steht das ERASMUS+ sowie das PROMOS Programm. Allen, die im akademischen Jahr 2019/20 mit ERASMUS+ oder im Kalenderjahr 2019 mit PROMOS ins Ausland gehen möchten, wird die Teilnahme dringend empfohlen. Das International Office steht darüber hinaus für individuelle Beratungen zum Thema Auslandsaufenthalte jederzeit zur Verfügung.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen, die an der HMTMH eingeschrieben sind und sich zum Zeitpunkt des Auslandsaufenthalts mindestens im 3. Semester befinden.
Bitte lassen Sie sich von Ihrem Lehrer, Studiengangssprecher und im IO beraten.

Welche Voraussetzungen gibt es?

Für einen ERASMUS+ Studienaustausch gelten folgende Voraussetzungen:

  • Dauer: 3-12 Monate (90-360 Tage) je Studienzyklus (Bachelor/Master/Promotion), wiederholte Förderung möglich
  • Gasthochschule: sie muss eine Partnerhochschule der HMTMH sein oder über eine ERASMUS-Charta (ECHE) verfügen
  • Folgende Länder beteiligen sich am ERASMUS+ Programm: alle Länder der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei sowie die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien
  • Die Schweiz bietet seit dem Wintersemester 2014/15 ein eigenes Mobilitätsprogramm (Swiss European Mobility Programme) an

Für ERASMUS+ Praktika gelten folgende Voraussetzungen:

  • Dauer: 2-12 Monate während und nach dem Studium im europäischen Ausland (auch mehrfach)
  • Praktika innerhalb eines Jahres nach Abschluss einer Studienphase (Graduiertenpraktika), falls die Bewerbung innerhalb des letzten Jahres der Studienphase erfolgt ist
  • Lehramtsassistenzen werden als Praktika gefördert

Welche Sprachkenntnisse brauche ich?

Zu einem Auslandsaufenthalt gehört auch Interesse für die jeweilige Sprache und Kultur. Von Vorteil ist es, schon zu Hause einen Sprachkurs zu besuchen damit man bei der Ankunft über Grundkenntnisse verfügt. Für viele Sprachen werden Kurse in Hannover angeboten (z.B. Fachsprachenzentrum der Leibniz Universität Hannover). Einige Hochschulen setzen darüber hinaus bestimmte Sprachanforderungen voraus (i.d.R. B1), die mit der Bewerbung nachgewiesen werden müssen. 

Bitte erkundigen Sie sich im IO nach Sprachkursen und ggf. deren Kostenerstattung.

Parallel muss im Rahmen von ERASMUS+ ein Online-Sprachtest (Einstufung) vor und nach dem Aufenthalt abgelegt werden. Die Zugangsdaten erhalten Sie vom IO. An einer Gasthochschule angenommene Studierende können ggf. über das EU/ERASMUS-Sprachlernportal Online Linguistic Support (OLS) kostenfrei Onlinesprachkurse belegen.

Wie werde ich gefördert?

Abgesehen von den entfallenden Studiengebühren an der Gasthochschule, erhalten Sie ein monatliches Stipendium aus den Fördermitteln der EU, welche über den DAAD an die HMTMH ausgezahlt werden.

Die Höhe des Stipendiums kann von Jahr zu Jahr leicht variieren, da Sie von der Zahl der Stipendiaten/Stipendiatinnen abhängt. Darüber hinaus orientiert sich die finanzielle Förderung von ERASMUS+ Aufenthalten von Studierenden an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern ("Programmländer"). Ab dem akademischen Jahr 2018/19 gelten folgende Monatsförderraten für die jeweiligen Ländergruppen als Richtwerte für Studienaufenthalte (SMS):

Gruppe 1 (monatlich 420 Euro): Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg,  Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich.

Gruppe 2 (monatlich 360 Euro): Belgien, (Deutschland), Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern.

Gruppe 3 (monatlich 300 Euro): Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

ERASMUS+ Praktikanten erhalten monatlich 100 Euro zusätzlich.

Auslandsbafög kann parallel zum ERASMUS-Stipendium bezogen werden, allerdings wird ab einer ERASMUS-Förderung von 300 Euro/Monat die darüberliegende Summe vom Bafögsatz jeweils abgezogen/angerechnet. Bitte beachten Sie, dass das Stipendium nur ein Zuschuss ist, welcher die Kosten eines Auslandsaufenthaltes nicht komplett abdecken kann. Überlegen Sie sich vor der Bewerbung, ob Sie den Aufenthalt finanzieren können. Die meisten europäischen Städte haben höhere Lebenshaltungskosten als Hannover!

Was muss ich bei meiner Bewerbung beachten?

Folgende Dinge bzw. Fragen sollten Sie beachten:

  • kann ich mir einen Auslandsaufenthalt leisten?
  • wann ist der beste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt?
  • Bin ich ausreichend versichert? (Informationen zur Versicherung des DAAD finden Sie bei den Downloads)
  • Wie finde ich eine Unterkunft?
  • Bekomme ich Auslands-Bafög?
  • Werden meine Leistungen aus dem Ausland anerkannt?

Das International Office berät Sie gerne zur diesen Themen.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für Studienaufenthalte im akademischen Jahr 2018/19 endet am 31. Januar 2018. Die Bewerbung für ERASMUS+ Praktika ist laufend möglich (Eingang der vollständigen Bewerbung im IO spätestens 2 Monate vor Praktikumsbeginn)

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Application form
  • Learning Agreement
  • Lebenslauf (englisch oder Sprache des Gastlandes)
  • Motivationsschreiben (englisch oder Sprache des Gastlandes)
  • ggf. Empfehlungsschreiben des Hauptfachlehrers (englisch oder Sprache des Gastlandes)
  • ggf. Hörprobe/DVD (ungeschnitten - bitte überprüfen Sie die Anforderungen bei der jeweiligen Gasthochschule)
  • Transcript of Records/Leistungsübersicht (deutsch), bitte im jeweiligen Prüfungsamt erfragen
  • Studienbescheinigung
  • ggf. weitere Unterlagen oder Online-Bewerbung, falls von der Gasthochschule angefordert

Bitte füllen Sie die Formulare am Computer aus und reichen Sie die Unterlagen für jede Hochschule ein, an der Sie sich bewerben. Es wird eine weitere Bewerbung zum Verbleib im International Office benötigt (ohne CD).

Bitte kommen Sie zu einem Beratungsgespräch ins International Office.

 

Downloads 2018/19

Downloads 2019/20

Kontakt

International Office
Meike Marten M.A.
ERASMUS Koordinatorin

Alexander Schories M.A.

Hindenburgstr. 2- 4
30175 Hannover
Raum 1.038
Tel.: +49 (0)511 3100-7369
Fax: +49 (0)511 3100-7368

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr
9:30 bis 12:00
Di und Do
14:00 bis 15:30
International Office

Am IJK:
Elena Link
ERASMUS-Beauftragte des IJK

Expo Plaza 12
30539 Hannover
Telefon +49 (0)511 3100-474
Elena Link

IJK-Partneruniversitäten

Studentischer Mitarbeiter:
Frederik Botthof, Ruth Meisinger

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 13.11.2018

Zum Seitenanfang