Meisterstück

In ihrer Reihe "Meisterstück" begleitet die HMTMH seit dem Jahr 2008 ausgewählte Soloabende im Rahmen des Konzertexamens Soloklasse.

Zur Soloklasse der HMTMH kann zugelassen werden, wer die Diplom- oder Masterprüfung in einem der künstlerischen Studiengänge für Instrumente, Gesang, Dirigieren oder Komposition mit dem Prädikat „sehr gut“ im Hauptfach bestanden hat. Nach zweijährigem Studium stellen die Studierenden in einer dreiteiligen Prüfung unter Beweis, dass sie die Exzellenz und die künstlerische Persönlichkeit erworben haben, um als Solist(inn)en, Dirigent(inn)en oder Komponist(inn)en tätig zu sein. Als einer von drei Teilen ist für das Konzertexamen ein Soloabend vorzubereiten.

29. November 2016 | 19:30 Uhr | Dasol Kim, Klavier

Dasol Kim, geboren 1989 in Pusan, Südkorea, studierte von 2002 bis 2006 als Jungstudent an der Kunstoberschule in Pusan bei Prof. In Il Kim und als Mitglied der Nachwuchsförderklasse der Korean National University of Arts in Seoul bei Prof. Jong Phil Lim. Nach einem Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig bei Prof. Gerald Fauth wechselte er 2010 zu Prof. Karl-Heinz Kämmerling nach Hannover, wo er nach dessen Tod von Prof. Arie Vardi ausgebildet wurde.

Seit 2006 trat Dasol Kim bei vielen internationalen Wettbewerben, u. a. beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD, beim Concours Reine Elisabeth, beim Concours Géza Anda, beim Internationalen Musikwettbewerb Isang Yun und dem Concours de Genève, als Preisträger hervor. 2015 gewann er die Young Concert Artists Auditions in New York.

Als Solist konzertierte Dasol Kim mit namhaften Orchestern wie dem New York Philharmonic, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Tonhalle-Orchester Zürich, Konzerthausorchester Berlin, Seoul Philharmonic Orchestra, Orchestre de la Suisse Romande, Berliner KammerOrchester, MDR Sinfonieorchester, Concerto Budapest und dem Belgischen National orchester sowie unter bekannten Dirigenten wie David Zinman, Alan Gilbert, Lawrence Foster, Myung-Whun Chung, Michael Sanderling und Marin Alsop.

Neben seiner Solistentätigkeit ist Dasol Kim ein gefragter Kammermusiker: Gemeinsam mit Künstlern wie David Geringas, Svetlin Roussev, Maxim Rysanov und Gautier Capuçon spielte er u. a. beim Festival International de Piano de la Roque d’Antheron, beim Kissinger Sommer und dem Great Mountains Music Festival in Pyeong Chang.

Im Mai 2015 erschien seine Debüt-CD bei der Deutschen Grammophon mit Solowerken von Robert Schumann.

Konzertexamen

Frédéric Chopin: 24 Préludes Op. 28

Franz Schubert: Klaviersonate Nr. 21 D 960

24. Oktober 2016 | 19:30 Uhr | Airi Suzuki, Violine

Airi Suzuki wurde 1989 in Tokio geboren und begann mit vier Jahren Violine zu spielen. 2008 schloss sie ihre schulische Ausbildung an der Toho High School of Music erfolgreich ab und begann ihr Studium am Toho Gakuen College bei Koichiro Harada. Seit 2010 studiert sie bei Prof. Krzysztof Wegrzyn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Airi Suzuki ist Preisträgerin verschiedener internationaler Wettbewerbe. 2006, im Alter von 17 Jahren, gewann sie den zweiten Preis des 13. Henryk Wieniawski Violinwettbewerbs in Poznan, Polen. 2012 wurde sie Preisträgerin des Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerbs Hannover und gewann 2015 den zweiten Preis beim Valsesia Musica International Violin Competition, ein erster Preis wurde nicht vergeben. Als Solistin konzertierte Airi Suzuki bereits mit namhaften japanischen und europäischen Orchestern. 2004 gab sie ihr Konzertdebüt mit dem Tokyo Symphony Orchestra unter der Leitung von Naoto Otomo in der Suntory Hall in Tokio. Seit 2007 gab sie Konzerte u. a. in Deutschland, Polen und den Niederlanden, wo sie 2013 ein Rezital im Concertgebouw Amsterdam spielte. Darüber hinaus spielte sie mit der NDR Radiophilharmonie Hannover, dem Posen Philharmonic Orchestra, dem Münchner Kammerorchester, dem New Japan Philharmonic Orchestra, dem Japan Philharmonic Orchestra, dem Tokyo Philharmonic Orchestra, dem Kanagawa Philharmonic Orchestra, dem Hiroshima Symphony Orchestra sowie dem Sendai Philharmonic Orchestra. Airi Suzuki spielt auf einer Geige von G.B Guadagnini ex-Kneisel aus dem Jahre 1752, welche ihr von der NPO Yellow Angel Stiftung zur Verfügung gestellt wird.

Es begleitet sie Boris Kusnezow am Klavier.

Konzertexamen

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate für Violine und Klavier F-Dur

Igor Stravinsky: Divertimento

Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18

 

Kartenvorverkauf

  • Kartenvorverkauf

    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Emmichplatz 1 , 30175 Hannover

    kartenvorverkauf@hmtm-hannover.de

    Sprechzeiten: Öffnungszeiten
    Mo, Di 14-15:30 Uhr
    Do, Fr 10-12 Uhr
    Mi 10-12 Uhr am Telefon: +49 (0)511 3100-333

Meldungen Alle

Zuletzt bearbeitet: 22.03.2017

Zum Seitenanfang